La­fon­tai­ne for­dert Ab­zug von US-Atom­waf­fen

Saarbruecker Zeitung - - REGION -

(red) Nach­dem Frie­dens­ak­ti­vis­ten in den Si­cher­heits­be­reich des Flie­ger­hors­tes Büchel in Rhein­land-Pfalz ein­ge­drun­gen sind und sich dort ei­ne St­un­de lang un­ge­hin­dert auf­hal­ten konn­ten (wir be­rich­te­ten), hat der Lin­ken-Po­li­ti­ker Os­kar La­fon­tai­ne die Si­che­rung des Stütz­punk­tes kri­ti­siert und ei­ne ato­ma­re Abrüs­tung ge­for­dert. In Büchel sol­len US-Atom­bom­ben la­gern. „Die ato­ma­re Abrüs­tung bleibt ei­ne vor­ran­gi­ge Auf­ga­be der in­ter­na­tio­na­len Politik“, er­klär­te der Lin­ken-Frak­ti­ons­chef im Land­tag. Er er­in­ner­te an die Ent­schlie­ßung des Bun­des­ta­ges von 2010, in der die Bun­des­re­gie­rung auf­ge­for­dert wur­de, sich „ge­gen­über den ame­ri­ka­ni­schen Ver­bün­de­ten mit Nach­druck für den Ab­zug der US-Atom­waf­fen aus Deutsch­land ein­zu­set­zen“. La­fon­tai­ne: „Die Bun­des­re­gie­rung muss sich stär­ker als bis­lang für die­sen Ab­zug und für ato­ma­re Abrüs­tung ein­set­zen.“Auf den Gip­fel­kon­fe­ren­zen der G 8 und der G 20 soll­te die­ses The­ma wie­der auf die Ta­ges­ord­nung ge­setzt wer­den, for­der­te er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.