Char­le­vil­le lässt die Pup­pen tan­zen

95 En­sem­bles tre­ten beim In­ter­na­tio­na­len Ma­rio­net­ten­fes­ti­val in den Ar­den­nen auf.

Saarbruecker Zeitung - - Heimat - VON HÉLÈNE MAILLASSON

CHAR­LE­VIL­LE-MÉ­ZIÈ­RES Fi­gu­ren-Thea­ter ist et­was für Kin­der – so das Kli­schee. Beim In­ter­na­tio­na­len Pup­pen­thea­ter-Fes­ti­val in Char­le­vil­le-Mé­ziè­res in den Ar­den­nen zeigt sich die gan­ze Brand­brei­te ei­ner oft un­ter­schätz­ten Kun­start. Auch wenn sich man­che Stü­cke ge­zielt an ein jun­ges Pu­bli­kum rich­ten, sind längst nicht al­le auf­ge­führ­ten Ge­schich­ten kin­der­leicht und wer­den eher er­wach­se­nen Gäs­ten emp­foh­len. Et­wa das Aben­teu­er der jü­di­schen Sti­cke­rin Bry­na, die sich - von Heim­weh ge­trie­ben - von Eu­ro­pa auf den Weg nach Is­ra­el macht („La Bro­de­u­se“, Com­pa­ny Ba­bit, Is­ra­el). Oder das Stück „Ma­h­ab­ha­ra­ta“, in dem der Zu­schau­er in die Köp­fe der 13 Prot­ago­nis­ten blickt auf der Su­che nach Ant­wor­ten auf die Fra­ge, war­um sich Men­schen im­mer wie­der be­krie­gen (Com­pa­ny Kat­ka­tha, In­di­en).

Die Er­öff­nung an die­sem Sams­tag wird von den Stra­ßen­künst­lern der Com­pa­ny Pic­to Fac­to aus Süd­frank­reich ge­stal­tet, die vor al­lem durch ih­re Ani­ma­tio­nen beim Licht­fest von Lyon be­kannt wur­de. Ins­ge­samt stel­len 95 En­sem­bles aus 25 Län­dern die­ses Jahr ih­re Stü­cke in Char­le­vil­le-Mé­ziè­res vor. Gast­land die­ser Aus­ga­be ist Finn­land. Aus Deutsch­land zei­gen un­ter an­de­rem das Fi­gu­ren­thea­ter Tü­bin­gen und das Thea­ter Waidspei­cher aus Er­furt ih­re neu­es­ten Krea­tio­nen.

In den rund 400 Vor­stel­lun­gen im of­fi­zi­el­len Teil be­die­nen die Künst­ler nicht nur Fi­gu­ren und Hand­pup­pen, wie man es vom klas­si­schen Kas­per­le­thea­ter kennt. Schat­ten­fi­gu­ren, men­schen­gro­ße Ge­stal­ten so­wie Fi­gu­ren aus Eis oder aus Ton, von lus­ti­gen Strei­chen für Klein­kin­der bis zu nach­denk­li­chen, poe­ti­schen Dar­bie­tun­gen aus Asi­en und Afri­ka: Das Fes­ti­val spricht ver­schie­de­ne Grup­pen an. Im­mer häu­fi­ger wer­den auch klas­si­sche Stü­cke aus der Li­te­ra­tur und dem Thea­ter von den Pup­pen­spie­lern neu ad­ap­tiert. Die­ses Jahr sind un­ter an­de­rem Wer­ke von An­ton Tsche­chow und Mar­gue­ri­te Du­ras neu zu ent­de­cken. Das An­ge­bot – so­wohl im of­fi­zi­el­len Pro­gramm als auch in den oft kos­ten­lo­sen Rah­men­ani­ma­tio­nen („Fes­ti­val off“) – lässt die Gren­zen zwi­schen den Gen­res ver­schwim­men. In den meis­ten Stü­cken ste­hen die Ma­rio­net­ten nicht mehr al­lei­ne für sich auf der Büh­ne, son­dern wer­den von an­de­ren For­men wie Zir­kus, Bil­den­der Kunst und Tanz er­gänzt. Neun Ta­ge lang zie­hen die Ma­rio­net­ten in die gan­ze Stadt ein. Je­de Stra­ße, je­der Platz wird von den Künst­lern in ei­ne Büh­ne ver­wan­delt. Je­des Jahr kom­men zir­ka 170 000 Be­su­cher zum Fes­ti­val.

Für das Fach­pu­bli­kum ist das Fes­ti­val von Char­le­vil­le-Mé­ziè­res auch das größ­te Tref­fen der Bran­che welt­weit. Die­ses Jahr ste­hen 14 in­ter­na­tio­na­le Pre­mie­ren an. Dass sich die Welt des Pup­pen­thea­ters al­le zwei Jah­re in un­se­rer Nach­bar­re­gi­on Grand Est trifft, ist kein Zu­fall. Denn in den Ar­den­nen be­fin­det sich Frank­reichs ein­zi­ge Kunst­hoch­schu­le, die sich dem Ma­rio­net­ten­thea­ter wid­met. Ge­nau­so wie die Künst­ler, die wäh­rend des Fes­ti­vals auf­tre­ten, kom­men die Be­wer­ber für das drei­jäh­ri­ge Stu­di­um aus al­len Kon­ti­nen­ten. Von jähr­lich rund 200 Be­wer­bun­gen wer­den 13 Stu­den­ten auf­ge­nom­men. Sie la­den das Pu­bli­kum auch ein, ei­nen Blick hin­ter die Ku­lis­sen zu wer­fen.

fin­det vom 16. bis zum 24. Sep­tem­ber statt. Das Pro­gramm gibt’s un­ter www.fes­ti­val-ma­ri­on­net­te.com.

170 000 Be­su­cher wer­den beim Ma­rio­net­ten­fes­ti­val er­war­tet.

QU­EL­LE Tou­ris­mus­zen­tra­le Ar­den­nen

FO­TO: DA­VID TRUILLARD/TOU­RIS­MUS­ZEN­TRA­LE AR­DEN­NEN

Al­le zwei Jah­re geht in Char­le­vil­le-Mé­ziè­res das In­ter­na­tio­na­le Pup­pen­thea­ter­fes­ti­val über die Büh­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.