Wo­ge baut güns­ti­ge Woh­nun­gen

Saarbruecker Zeitung - - Sport regional/l okales - Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: Alex­an­der Stall­mann, Mar­cus Kal­mes, Frank Koh­ler

(jöw) 65 Mil­lio­nen Eu­ro hat die Woh­nungs­ge­sell­schaft Saar (Wo­ge) im Lau­fe der Zeit in den Er­halt ih­rer Woh­nun­gen in­ves­tiert, sag­te Auf­sichts­rats­chef Jür­gen Bar­ke am Frei­tag bei der Fei­er zum 75-jäh­ri­gen Be­ste­hen der Ge­sell­schaft. „Der Be­stand wird in Ord­nung ge­hal­ten, ener­ge­tisch sa­niert und zu ad­äqua­ten Mie­ten an­ge­bo­ten“, sag­te Bar­ke wei­ter. Auch Men­schen mit mitt­le­ren Ein­kom­men könn­ten sich oft ho­he Mie­ten nicht leis­ten. Da­her wer­de die Wo­ge ge­zielt bil­li­gen, aber auch hoch­wer­ti­gen Wohnraum bau­en wie zum Bei­spiel in der Ho­hen­zol­lern­stra­ße. Auf­ga­be der Wo­ge sei es, ei­ner­seits woh­nungs­wirt­schaft­lich zu ar­bei­ten, an­de­rer­seits gu­te Struk­tu­ren in den Stadt­vier­teln zu er­hal­ten, da­mit das So­zi­al­ge­fü­ge vor Ort aus­ge­gli­chen sei. Das sei auch ein Bei­trag für das Ge­mein­we­sen und die in­ne­re Si­cher­heit.

Auch der Bau­de­zer­nent der Lan­des­haupt­stadt Saar­brü­cken, Hei­ko Lu­kas, be­ton­te, wie wich­tig es sei, an­ge­neh­men Wohnraum zu mo­de­ra­ten Prei­sen an­zu­bie­ten. Zur­zeit er­ar­bei­te die Stadt ein Pa­pier, das bei Neu­bau­ten ei­ne Quo­te von 20 Pro­zent für so­zia­len Woh­nungs­bau vor­se­he. Denk­bar sei auch ei­ne Quo­te für be­zahl­ba­ren Wohnraum in Saar­brü­cken. „Die­ses Kon­zept wol­len wir auch für pri­va­te In­ves­to­ren“, sag­te Lu­kas wei­ter. Das Ziel sei­en durch­misch­te Quar­tie­re in ei­ner le­ben­di­gen Stadt. Lu­kas: „Je­der soll sich ei­ne Woh­nung in der Stadt leis­ten kön­nen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.