Work­shop: Preis­wer­ter Sat-emp­fang

Du­ra­sat hat sich in den letz­ten Jah­ren vor al­lem durch ho­he In­no­va­ti­ons­kraft und sehr gu­te Qua­li­tät ei­nen Na­men im Sat-zu­be­hör­be­reich ge­macht. Seit Herbst bie­tet der Her­stel­ler un­ter der Mar­ke Dur-li­ne ei­ne neue An­ten­nen­se­rie an, die wir ei­nem Test un­terz

Satellit Empfang + Technik - - Inhalt - RI­CAR­DO PETZOLD

SAT-TV ist schon lan­ge ei­ne der güns­tigs­ten Emp­fangs­mög­lich­kei­ten. Nun sin­ken die An­schaf­fungs­kos­ten.

Gut ver­packt er­reicht uns die neus­te Du­ra­sat-an­ten­ne. Wir nut­zen da­bei ein an­thra­zi­tes Mo­dell, die An­ten­ne selbst ist al­ler­dings auch in den Farben Zie­gel­rot und Grau er­hält­lich. Der Auf­bau ist dank vor­mon­tier­ter Mast­hal­te­rung ein Kin­der­spiel. Knapp zehn Mi­nu­ten sind für das Aus­pa­cken und die Mon­ta­ge nö­tig. Da­bei wer­den au­ßer ei­nem Kreuz­schlitz­schrau­ben­dre­her, wel­cher zum Ein­bau des LNBS so­wie zur Be­fes­ti­gung des Re­flek­tors nö­tig ist, kei­ne Werk­zeu­ge be­nö­tigt. Bei der Mast­schel­le setzt der Her­stel­ler auf Flü­gel­mut­tern wo­durch auch die Aus­rich­tung er­leich­tert wird. Wäh­rend der Re­flek­tor aus sta­bi­lem Alu be­steht ist die Lnb-hal­te­rung so­wie das Rü­cken­teil aus Aluguss kon­stru­iert. Dies ist ur­säch­lich für das ge­rin­ge Ge­wicht der An­ten­ne, die sich da­her be­son­ders gut auf Dä­chern in­stal­lie­ren lässt. Ein­zi­ger Kri­tik­punkt da­bei ist die feh­len­de Ka­bel­füh­rung im LNB-ARM. Du­ra­sat hat bei dem Mo­dell dies be­rück­sich­tigt und prak­ti­sche Aus­spa­run­gen zum Ein­brin­gen von Ka­bel­bin­dern am LNB-ARM in­te­griert.

Mul­ti­feed

Die An­ten­ne kann op­tio­nal an der Stel­le des her­kömm­li­chen Lnb-hal­ters auch mit ei­ner Mul­ti­feed­va­ri­an­te

aus­ge­stat­tet wer­den. Da­zu muss die Lnb-schie­ne ge­tauscht wer­den. Knapp 16 Grad kön­nen die bei­den da­mit emp­fan­ge­nen LNBS aus­ein­an­der ste­hen. So­mit ist ne­ben dem klas­si­schen Mul­ti­feed­e­mp­fang von As­tra 19,2 Grad Ost und Hot­bird 13 Grad Ost bei­spiels­wei­se auch ei­ne Drei­er­kom­bi­na­ti­on As­tra 28,2 Grad Ost, As­tra 19,2 Grad Ost und Hot­bird 13 Grad Ost mög­lich. Lei­der las­sen sich die Lnb-hal­ter aber nicht in der Hö­he ver­stel­len, wo­durch die op­ti­ma­le Ein­stel­lung der LNBS in dem Fal­le eher ei­nen Kom­pro­miss dar­stellt. Im Pra­xis­test war die­se Kom­pro­miss­lö­sung al­ler­dings in der La­ge, die drei Sa­tel­li­ten auch bei leich­tem Re­gen­wet­ter sehr sta­bil zu emp­fan­gen.

Emp­fangs­ei­gen­schaf­ten

Die Emp­fangs­er­geb­nis­se des Spie­gels über­zeu­gen. Knapp 15,2 db er­reicht die An­ten­ne durch­schnitt­lich bei un­se­rer Mes­sung auf dem As­tra-sa­tel­li­ten­sys­tem auf 19,2 Grad Ost. Für den Emp­fang von As­tra ist die An­ten­ne so­mit bes­tens auch mit Re­gen­re­ser­ven ge­eig­net. Ein Ex­trem­test auf Türk­sat zeig­te die ei­gent­li­che Gü­te des Emp­fangs­hel­fers, denn mit der nur 90 × 85 Zen­ti­me­ter gro­ßen An­ten­ne so­wie un­se­rem In­ver­to-black-ul­tra-re­fe­renz-lnb er­ziel­ten wir so­gar po­si­ti­ve Emp­fangs­er­geb­nis­se auf dem East­beam des Türk­sat-3a-sa­tel­li­ten. So­mit ist es uns un­ter an­de­rem im Test ge­lun­gen, das ATV-DIgi­tal­pa­ket auf der Fre­quenz 12 054 GHZ ho­ri­zon­tal am Stand­ort Leip­zig über meh­re­re St­un­den stö­rungs­frei zu emp­fan­gen.

Fa­zit

Ein­mal mehr kann uns ein Dur-li­ne-pro­dukt im Test durch sei­ne Ver­ar­bei­tung und Er­geb­nis­se über­zeu­gen. Die Select 85/90 ist ei­ne leich­te, emp­fangs­star­ke An­ten­ne. Der Mul­ti­feed­hal­ter macht aus dem Emp­fangs­hel­fer ei­ne Mul­ti­fee­dan­la­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.