„Eis­fuchs“wird aus­ge­stopft

Tier fror in Do­nau fest

Schwabmuenchner Allgemeine - - Panorama -

Fri­din­gen Er­trun­ken, ein­ge­fro­ren – und nun auch noch aus­ge­stopft: Ein ehe­mals in der Do­nau tief­ge­fro­re­ner Fuchs be­kommt künf­tig ein neu­es Zu­hau­se in ei­nem Gast­haus in Fri­din­gen (Kreis Tuttlingen).

Das Tier wer­de auf ei­nem Eh­ren­platz im Ein­gangs­be­reich ste­hen, sag­te der In­ha­ber und Jä­ger Franz Steh­le ges­tern. Da­mit es lan­ge er­hal­ten bleibt, soll es in ei­ner Vi­tri­ne auf­be­wahrt wer­den. In ei­nem Aus­hang wol­le er über die Ge­schich­te hin­ter dem Tier in­for­mie­ren.

Der Jä­ger hat­te den Fuchs im Win­ter aus dem Eis der Do­nau ge­sägt, nach­dem das Tier dort er­trun­ken war. An­schlie­ßend stell­te Steh­le es drau­ßen als War­nung vor ge­fähr­li­chen Eis­flä­chen aus. Über das Schick­sal des Fuch­ses hat­ten et­wa Me­di­en aus En­g­land, Ir­land und den USA be­rich­tet. (dpa)

Fo­to: Steh­le, dpa

Der Fuchs war En­de 2016 auf dün­nem Eis ein­ge­bro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.