Blitz Ein­bruch beim Ju­we­lier

Tä­ter sind schnell – und ma­chen Beu­te

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg -

Die Tä­ter wa­ren ex­trem schnell: Ein­bre­cher sind in der Nacht zum Mitt­woch in ein Ju­we­lier­ge­schäft in der Ma­xi­mi­li­an­stra­ße ein­ge­stie­gen. Sie bra­chen nach Po­li­zei­an­ga­ben die Ein­gangs­tür zum La­den auf und grif­fen sich wert­vol­le Uh­ren und Schmuck aus den Schau­fens­tern. Sie be­nö­tig­ten da­für den Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge nur zwei Mi­nu­ten. Da­nach flüch­te­ten sie auf Fahr­rä­dern in Rich­tung des süd­li­chen Lech­vier­tels. An­woh­ner hat­ten ge­gen 4 Uhr nachts be­merkt, wie die Alarm­an­la­ge des Ge­schäfts los­ging und die Po­li­zei alar­miert. Die Po­li­zei mel­det, dass schnell meh­re­re Strei­fen vor Ort ge­we­sen sei­en. Zu­dem sei ei­ne Groß­fahn­dung ver­an­lasst wor­den, auch ein Spür­hund soll­te die Fähr­te der Tä­ter auf­neh­men. Doch es ge­lang nicht, Ver­däch­ti­ge auf­zu­spü­ren. Ei­ne kon­kre­te Be­schrei­bung der Ein­bre­cher liegt laut Po­li­zei bis­her nicht vor.

Es sei le­dig­lich be­kannt, dass sie dun­kel ge­klei­det wa­ren, sagt Po­li­zei­spre­che­rin Tan­ja de la Vi­g­ne. Auch zur An­zahl der Tä­ter wol­len sich die Er­mitt­ler noch nicht fest­le­gen. Zeu­gen woll­ten zu­nächst zwei Per­so­nen ge­se­hen ha­ben. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat noch in der Nacht die Er­mitt­lun­gen über­nom­men. Zum Wert der Beu­te gibt es bis­lang kei­ne An­ga­ben. Hin­wei­se an die Kri­po Augs­burg un­ter Te­le­fon 0821/323-3810. (jöh)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.