Die ge­fühl­te Si­cher­heit steigt

Schwabmuenchner Allgemeine - - Schwabmünchen - VON MICHA­EL LIND­NER re­dak­ti­on@schwab­mu­ench­ner all­ge­mei­ne.de

Zwei schwe­re Be­ton­pol­ler sol­len beim tra­di­tio­nel­len Pfingst­volks­fest in Klos­ter­lech­feld für mehr Si­cher­heit sor­gen. Ihr Zweck: Kein Last­wa­gen soll da­mit auf das Ge­län­de ra­sen und Men­schen tö­ten kön­nen. Dass die­ses Sze­na­rio nicht nur hy­po­the­tisch be­steht, zei­gen lei­der die At­ten­ta­te in Niz­za und Berlin des ver­gan­ge­nen Jah­res. Mehr als 90 Men­schen star­ben, wei­te­re 500 wur­den ver­letzt.

Trotz­dem sor­gen die Be­ton­pol­ler bei vie­len Per­so­nen im ers­ten Mo­ment für un­gläu­bi­ges Kopf­schüt­teln. Wie­so soll­te aus­ge­rech­net die 3000-Ein­woh­ner-Ge­mein­de Klos­ter­lech­feld auf der Lis­te von At­ten­tä­tern ste­hen? Dass die Ge­fahr ei­nes An­schlags auf dem Lech­feld ex­trem un­wahr­schein­lich er­scheint, ist der Ge­mein­de be­wusst. Bei die­ser Maß­nah­me geht es aber vor al­lem um et­was ganz an­de­res: die sub­jek­ti­ve Si­cher­heit. Und wenn die Be­ton­pol­ler da­zu bei­tra­gen, dass die ge­fühl­te Si­cher­heit der Be­su­cher steigt, ist die Ak­ti­on gar nicht mehr so lä­cher­lich, wie sie von vie­len im ers­ten Mo­ment an­ge­se­hen wird. Au­ßer­dem wird die Auf­ent­halts­qua­li­tät auf dem Ver­an­stal­tungs­ge­län­de durch die bei­den Blo­cka­den nicht be­ein­träch­tigt. Denn das Wich­tigs­te ist, dass die Be­su­cher Spaß ha­ben und ger­ne auf ein hof­fent­lich fried­li­ches Fest ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.