John­ny Gib­son rockt das Zelt

Kon­zert In ei­nem mu­si­ka­li­schen Schwenk über 30 Jah­re Mu­sik­ge­schich­te er­freu­te der Mu­si­ker sei­ne Zu­hö­rer am Vor­abend des Klos­ter­lech­fel­der Pfingst­mark­tes. Nicht nur Schön­hei­ten aus Fleisch und Blut wa­ren zu be­stau­nen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Raum Schwabmünchen | Lechfeld - VON UWE BOLTEN

Klosterlechfeld Der Klos­ter­lech­fel­der John­ny Gib­son, mit bür­ger­li­chem Na­men Jo­han­nes Scholz, ließ nach dem gran­dio­sen Er­folg der Show mit sei­ner Band vom März in der Schwab­mün­che­ner Stadt­hal­le ei­nen wei­te­ren Hö­he­punkt sei­ner jun­ger Mu­si­ker­kar­rie­re fol­gen. Stimm­ge­wal­tig und mit fa­cet­ten­rei­chem Gi­tar­ren­spiel er­klan­gen ge­mäß dem Mot­to des Abends „Ame­ri­can Mu­sic of the 50’s, 60’s and 70’s“die Welt­hits der gro­ßen Künst­ler die­ser Epo­chen. Mu­si­ka­li­scher Gast war an die­sem Abend die Augs­bur­ger Sän­ge­rin Stephanie.

Alex­an­der Scholz, Ver­an­stal­ter des Kul­tur­abends und Ma­na­ger von John­ny Gib­son, hat­te ge­mein­sam mit sei­nem Sohn ein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm für die knapp 400 Gäs­te im Fest­zelt vor­be­rei­tet. „Nicht nur die Mu­sik soll mit­rei­ßen, son­dern auch das Drum­her­um“, sag­te er und wies zum ge­gen­über dem Fest­zelt be­find­li­chen Park­platz, auf dem sich in ei­nem klei­nen aber fei­nen US-Car-Tref­fen chrom­blit­zen­de Schön­hei­ten aus der ame­ri­ka­ni­schen Fahr­zeug­ge­schich­te prä­sen­tier­ten. Im Fest­zelt be­grüß­ten zwei­räd­ri­ge Pracht­ex­em­pla­re der ame­ri­ka­ni­schen Fahr­zeug­schmie­de Har­ley-Da­vid­son die Gäs­te. Das Kon­zept von Scholz ging auf. Nicht nur im Fest­zelt ge­rie­ten die Gäs­te ins Schwär­men, auch die Fahr­zeu­ge ent­lock­ten bis zur ein­set­zen­den Dun­kel­heit den zahl­rei­chen Be­trach­tern Be­wun­de­rungs­be­kun­dun­gen.

Der Sound im Zelt konn­te nicht mit den ex­zel­len­ten akus­ti­schen Be­din­gun­gen der Stadt­hal­le mit­hal­ten. „Das är­gert mich schon et­was, aber das sind Kom­pro­mis­se, die bei ei­nem Zelt­auf­tritt zu ma­chen sind“, sag­te Gib­son am En­de des Abends. Dem Pu­bli­kum mach­te dies nichts aus. Bei „Fol­som Pri­son Blues“, „John­ny B. Goo­de“und „That’s All Right, Ma­ma“stieg die Stim­mung an und hielt sich über den Abend. Die von Stephanie in­ter­pre­tier­ten Stü­cke wie „Ro­se­gar­den“, „Co­al Mi­ner’s Daugh­ter“oder „Son Of A Pre­acher Man“lie­ßen deut­lich wer­den, dass der Rock ’n’ Roll sei­ne Wur­zeln ein­deu­tig im Coun­try­be­reich zu su­chen hat. „Die Frau hat ei­ne tol­le Stim­me. Scha­de, dass sie nicht ge­mein­sam mit Gib­son und sei­ner Band was macht“, sag­te ein Be­su­cher aus Un­ter­meit­in­gen.

Die­se mu­si­ka­li­sche Un­ter­stüt­zung be­ka­men die Kick’n Tip Li­ne­dan­cer aus Lands­berg, die als wei­te­rer Pro­gramm­punkt von Alex­an­der Scholz ver­pflich­tet wer­den konn­ten. Die Tanz­grup­pe be­wies nicht nur in ih­rem 20-mi­nü­ti­gen Show­pro­gramm Freu­de am Tan­zen. Im wei­te­ren Ver­lauf des Abends wa­ren die Tän­zer im­mer wie­der auf der Tanz­flä­che vor der Büh­ne zu se­hen. Ins­be­son­de­re beim Block der Stü­cke aus den 70er-Jah­ren folg­ten zahl­rei­che Gäs­te dem Vor­bild der Li­ne­dan­cer. Auch Klos­ter­lech­felds Bür­ger­meis­ter Ru­dolf Schnei­der tanz­te mit Be­geis­te­rung im Zelt. Mit „Sweet Ho­me Ala­ba­ma“läu­te­te John­ny Gib­son and Band die letz­ten Stü­cke ein, das Pu­bli­kum stand teil­wei­se auf den Bän­ken. „Let It Be“von den Beat­les setz­te den Schluss­punkt un­ter dem Kul­tur­abend, der ein äu­ßerst ge­lun­ge­ner, vor­ge­zo­ge­ner Start des tra­di­tio­nel­len Pfingst­mark­tes dar­stell­te. In den nächs­ten Ta­gen wird das Zelt mit sei­nem an­ge­glie­der­ten Fest­platz das Zen­trum für die fei­er­freu­di­ge Be­völ­ke­rung blei­ben, wenn die Par­ty­band Ed’lstoff die Büh­ne zum Be­ben bringt oder der St­ein­he­ber­ver­ein Lech­feld beim tra­di­tio­nel­len Lech­feld­cup die Mus­keln spie­len lässt.

Das Zelt bleibt Zen­trum für Fei­er­freu­di­ge

Bei uns im In­ter­net Ei­ne Bil­der­ga­le­rie gibt es un­ter schwab­mu­ench­ner all­ge­mei­ne.de

Fo­tos: Uwe Bolten

Vor 400 Be­su­chern fei­er­te John­ny Gib­son und Band er­neut ei­nen gro­ßen Er­folg. Die Kick’n Tip Li­ne­dan­cer aus Lands­berg lo­cker­ten das Pro­gramm auf.

Sän­ge­rin Stephanie aus Augs­burg prä­sen­tier­te in zwei Auf­trit­ten Coun­try und Soul­klas­si­ker.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.