Rin­gen um Geld und Park­plät­ze

Gemeinderat Die Schüt­zen in Ha­berts­wei­ler be­kom­men Geld für ei­ne Über­da­chung am Ver­eins­heim. Die Park­si­tua­ti­on an der Rotha­ner Stra­ße be­rei­tet den Rä­ten in Lan­gen­neuf­nach Kopf­zer­bre­chen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Raum Bobingen | Stauden - VON KA­RIN MARZ

Lan­gen­neuf­nach Mit ei­nem Zu­schuss­an­trag für ei­ne Über­da­chung am Schüt­zen­heim im Orts­teil Ha­berts­wei­ler be­schäf­tig­te sich der Gemeinderat von Lan­gen­neuf­nach in sei­ner jüngs­ten Sit­zung. Um Ma­te­ri­al, dass an der Süd­sei­te des Schüt­zen­heims ge­la­gert wird, vor Wind und Näs­se zu schüt­zen, will der Schüt­zen­ver­ein Al­pen­gruß die Über­da­chung an­brin­gen. Die ge­schätz­ten Kos­ten lie­gen bei cir­ca 12500 Eu­ro. „Be­reits vor ein paar Jah­ren wur­de über die Bau­maß­nah­me dis­ku­tiert. Die Fra­ge ist, ob das Ge­bäu­de grund­le­gend sa­niert wer­den müss­te, be­vor die Ge­mein­de über­haupt Geld für ei­ne Über­da­chung aus­gibt“, mein­te Bür­ger­meis­ter Jo­sef Böck und stell­te fest: „Seit den 70er Jah­ren wur­den an die­sem Ge­bäu­de kei­ne Sa­nie­rungs­ar­bei­ten mehr durch­ge­führt. Da­her wä­re ein Ge­samt­kon­zept sinn­voll. Die­se An­sicht ver­tre­ten auch et­li­che Ver­eins­mit­glie­der.“Ähn­li­cher Mei­nung war auch Rats­mit­glied Al­bert Roh­rer, der be­zwei­fel­te, ob es Sinn ma­che, in ein sa­nie­rungs­be­dürf­ti­ges Ge­bäu­de Geld für ei­nen An­bau zu ste­cken.

Ganz an­de­rer Mei­nung war hin­ge­gen Zwei­ter Bür­ger­meis­ter Ge­rald Eichin­ger. Er mein­te: „Seit wann sa­gen wir den Ver­ei­nen, was sie zu tun ha­ben?“Sei­ner An­sicht nach kä­me dies ei­ner Ent­mün­di­gung der Ver­ei­ne fast gleich. „Das Schüt­zen­heim in Ha­berts­wei­ler ist so was wie der Dorf­mit­tel­punkt“, er­läu­ter­te Eichin­ger und sprach sich für ei­ne Wert­schät­zung des Eh­ren­am­tes und ei­ner Gleich­be­hand­lung mit an­de­ren Ver­ei­nen aus, die be­reits auch schon Zu­schüs­se für di­ver­se Bau­vor­ha­ben er­hiel­ten. Er stell­te den An­trag, dass der Schüt­zen­ver­ein Al­pen­gruß ei­nen Zu­schuss in Hö­he von ei­nem Drit­tel der an­fal­len­den Kos­ten, ma­xi­mal ein Drit­tel aus dem Be­trag von 12222 Eu­ro, nach Vor­la­ge der Rech­nung er­hält.

Die noch zwei­feln­den Rä­te lie­ßen sich von den Ar­gu­men­ten Eichin­gers über­zeu­gen, denn die Ab­stim­mung über die­sen An­trag er­folg­te ein­stim­mig. Die Aus­zah­lung kön­ne al­ler­dings erst nächs­tes Jahr er­fol­gen, so­bald die­se in der Haus­halts­pla­nung be­rück­sich­tigt wur­de.

Die Ge­neh­mi­gung ei­ner land­wirt­schaft­li­chen La­ger­hal­le lös­te dann schließ­lich bei den Rä­ten ei­ne Dis­kus­si­on über die Park­si­tua­ti­on an der Rotha­ner Stra­ße aus. Denn zahl­rei­che par­ken­de Au­tos am Geh­weg der Rotha­ner Stra­ße stell­ten für die oh­ne­hin schon sehr un­über­sicht­li­che Stra­ße ein Si­cher­heits­pro­blem dar, so die Ge­mein­de­rä­te. Vor al­lem der land­wirt­schaft­li­che Ver­kehr zum An­we­sen auf der Rotha­ner Stra­ße zwi­schen Lan­gen­neuf­nach und Un­ter­rothan so­wie das im­mer grö­ßer wer­den­de Ver­kehrs­auf­kom­men ver­schlim­mer die­se Pro­ble­ma­tik noch wei­ter. Wie die­se Si­tua­ti­on ent­schärft und ob ein Park­ver­bot an der Rotha­ner Stra­ße er­teilt wer­den kön­ne, dar­über dis­ku­tier­ten die Rä­te. Bür­ger­meis­ter Böck sag­te, dass die Ge­mein­de sich die­ser Pro­ble­ma­tik be­reits be­wusst sei. Da­her ha­be er ver­an­lasst, dass An­woh­ner der Rotha­ner Stra­ße schrift­lich ge­be­ten wer­den, auf das Par­ken an die­ser Stra­ße zu ver­zich­ten. „Wenn dies nichts bringt, müs­sen wir uns über­le­gen, was wir dann tun kön­nen“, mein­te der Bür­ger­meis­ter.

Fo­to: Ka­rin Marz

Am Schüt­zen­heim in Ha­berts­wei­ler wol len die Ver­eins­mit­glie­der ein Vor­dach er rich­ten. Der Gemeinderat ge­neh­mig­te ei nen Zu­schuss in Hö­he von ei­nem Drit­tel der Ge­samt­kos­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.