Tier­schüt­zer kri­ti­sie­ren, dass Schü­ler fi­schen

Am Gym­na­si­um Die­dorf gibt es ei­nen Wahl­kurs An­geln

Schwabmuenchner Allgemeine - - Nachbarschaft -

Die­dorf/Stutt­gart Ler­nen die Schü­ler des Die­dor­fer Schmut­ter­tal-Gym­na­si­ums, wie man fried­li­che Tie­re an­lockt, auf ei­nen Ha­ken spießt und dann tö­tet? Das be­haup­tet die Tierschutz-Or­ga­ni­sa­ti­on Pe­ta, die von dem Wahl­kurs Fi­schen an der Schu­le ge­hört hat und nun in ei­nem Brief an die Ver­ant­wort­li­chen ap­pel­liert, den Kurs durch ein „tier- und kin­der­freund­li­ches An­ge­bot“zu er­set­zen. Das „Tö­ten von Le­be­we­sen“dür­fe kein Lern­an­ge­bot sein, so die Tier­schüt­zer. „Könn­ten Fi­sche schrei­en, wür­de nie­mand mehr be­haup­ten, An­geln sei ei­ne ent­span­nen­de und er­hol­sa­me Ak­ti­vi­tät für Schü­ler“, so Tan­ja Br­ei­ning, Fach­re­fe­ren­tin für Fi­sche und Mee­res­tie­re bei Pe­ta.

Tat­säch­lich bie­tet das Die­dor­fer Gym­na­si­um in Zu­sam­men­ar­beit mit dem Lech­fi­sche­rei­ver­ein seit dem ver­gan­ge­nen Schul­jahr den Wahl­kurs Fi­schen an. Eng­lisch-Leh­rer Aleksandar Kr­sto­vic, selbst Hob­by­fi­scher, lei­tet den Kurs. Heu­er sind 14 Ju­gend­li­che ab der 6. Klas­se mit da­bei. Das liegt auch dar­an, dass man den nö­ti­gen Ju­gend­fi­scher­schein erst ab zwölf Jah­ren er­hal­ten kann. „In die­sem Schul­jahr wa­ren wir bis­her zwei­mal beim Fi­schen“, er­klärt Kr­sto­vic. Ein­mal an­gel­ten die Kin­der auf Ein­la­dung des Lech­fi­sche­rei­ver­eins et­li­che Fo­rel­len, zwei Kar­p­fen und so­gar ei­nen Hecht. „Der Brief von Pe­ta hat bei uns ei­ni­ge Dis­kus­sio­nen aus­ge­löst“, sagt Schul­lei­ter Gün­ter Man­hardt. Nach Ab­wä­gung al­ler Ar­gu­men­te hät­te sich die Schu­le aber da­für ent­schie­den, den Wahl­kurs Fi­schen wei­ter­hin an­zu­bie­ten. Man­hardt führ­te in ei­nem Ant­wort­schrei­ben an Pe­ta fol­gen­de Ar­gu­men­te auf:

Nur die Hälf­te der Kurs­zeit wer­de ge­an­gelt, die üb­ri­ge Zeit ler­nen die Schü­ler et­was über Fisch­kun­de und Ge­wäss­er­kun­de. Zum Kurs ge­hö­re un­ter an­de­rem ein Aus­flug zum Fi­sche­rei­hof Sal­gen, wo vom Auss­ter­ben be­droh­te Fi­sch­ar­ten ge­züch­tet wer­den. Die Kin­der sol­len auch ler­nen, dass es zahl­rei­che hei­mi­sche Fi­sch­ar­ten gibt, die nicht auf der Lis­te der be­droh­ten Fi­sch­ar­ten ste­hen. Wie Man­hardt er­läu­tert, wür­den die Kin­der auch ler­nen, dass Fi­sche nicht im Su­per­markt „wach­sen“. „Da­durch ge­win­nen sie ei­nen grö­ße­ren Re­spekt vor dem Le­be­we­sen und dem Le­bens­mit­tel Fisch.“Au­ßer­dem wür­den ge­ra­de die Fi­sche­rei­ver­ei­ne (und da­mit auch die Schul-AGs) ei­nen sehr gro­ßen Bei­trag zum Na­tur­schutz leis­ten. (dav)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.