Der Meis­ter Detektiv

Tipp des Ta­ges Ab Pfingst­sonn­tag und -mon­tag kommt die vier­te Staf­fel von „Sher­lock“

Schwabmuenchner Allgemeine - - Fernsehen Aktuell Am Pfingstmontag -

ARD, 21.45 Uhr Den ers­ten Fall hat er in fünf Mi­nu­ten ge­löst. Der Sohn ei­nes Ka­bi­netts­mit­glieds sitzt ei­ne Wo­che lang tot in sei­nem Au­to – un­be­merkt, di­rekt vor dem vä­ter­li­chen An­we­sen. Erst als der Wa­gen in Flam­men auf­geht, wird sei­ne Lei­che ent­deckt. Ein Klacks für den Meis­ter­de­tek­tiv Sher­lock Hol­mes.

Das Ers­te zeigt nach mehr als zwei Jah­ren Pau­se die vier­te Staf­fel der Er­folgs­se­rie mit Be­ne­dict Cum­ber­batch in der Haupt­rol­le. Los geht es an Pfings­ten – am Sonn­tag und Mon­tag je­weils um 21.45 Uhr. Der drit­te Teil folgt dann am 11. Ju­ni zur glei­chen Zeit.

Es wird düs­ter und rich­tig per­sön­lich. Au­ßer­dem men­schelt es in der Ba­ker Street. In der zwei­ten Fol­ge „Der lügende Detektiv“, die am Pfingst­mon­tag ge­zeigt wird, hat Wat­son mit sei­nem Freund ge­bro­chen, der wie­der an der Na­del hängt. Ihm zer­fa­sern die Ge­dan­ken wie die win­zi­gen Fä­den und Fle­cken, die er auf Män­teln, Bö­den, Kör­pern ent­deckt und die so oft die Vor­ge­schich­ten sei­ner Ge­gen­über auf­de­cken.

Die Fäl­le sind groß­ar­tig in­sze­niert. Ver­schie­de­ne Hand­lungs­strän­ge wer­den ge­gen­ein­an­der ge­schnit­ten. Far­ben, Licht und Mu­sik set­zen pas­sen­de Ef­fek­te. Kern aber sind die Dia­lo­ge, Schlag­ab­tau­sche zwi­schen Hol­mes und sei­nen Part­nern oder Kon­tra­hen­ten. Und auch sei­ne Mo­no­lo­ge: „Mein Ge­hirn ist zu schnell, ich ha­be Pro­ble­me zu fol­gen.“Die vier­te Staf­fel hat­te die BBC An­fang die­ses Jah­res dem brit­schen Pu­bli­kum prä­sen­tiert.

Gut, dass die drei Tei­le auch in Deutsch­land schnell nach­ein­an­der ge­zeigt wer­den. Denn die Cliff­han­ger ha­ben es in sich – man muss ein­fach dr­an­blei­ben. (dpa, kna)

Fo­to: Harts­wood Films 2016/BBC

Mehr als zwei Jah­re hat es ge­dau­ert, bis „Sher­lock“wie­der ins deut­sche Fern­se­hen kommt. Die vier­te Staf­fel ver­spricht, ih­ren Vor gän­gern in nichts nach­zu­ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.