Schwin­del im Al­ter häu­fig

Ärz­te: Sym­ptom ernst neh­men

Schwabmuenchner Allgemeine - - Gesundheit -

Er­furt Je­der zwei­te Haus­arzt-Be­such von Pa­ti­en­ten über 80 geht auf Schwin­del­ge­füh­le und da­mit ver­bun­de­ne Gleich­ge­wichts­stö­run­gen zu­rück. Das teil­te die Deut­sche Ge­sell­schaft für Hals-Na­sen-Oh­renHeil­kun­de vor ih­rer Jah­res­ta­gung in Er­furt mit. Bei den über 70-Jäh­ri­gen ha­be et­wa je­der drit­te Haus­arz­tBe­such die­sen Grund. Durch den de­mo­gra­fi­schen Wan­del dürf­te die ab­so­lu­te Zahl der Be­trof­fe­nen wei­ter stei­gen, sag­te Kon­gress­prä­si­dent Dirk Eßer. „Schwin­del wird zu ei­nem im­mer wich­ti­ge­ren The­ma in der Al­ters­me­di­zin.“Eßer be­zeich­ne­te die Be­hand­lung ei­ner stei­gen­den Zahl von Schwin­del-Pa­ti­en­ten als in­ter­dis­zi­pli­nä­re Her­aus­for­de­rung.

Ob­wohl vie­len Pa­ti­en­ten bei ei­ner rich­ti­gen Dia­gno­se ge­hol­fen wer­den könn­te, ge­be es noch er­heb­li­che Be­hand­lungs­de­fi­zi­te in Deutsch­land. „Bei äl­te­ren Pa­ti­en­ten wird Schwin­del oft als Be­gleit­erschei­nung des Al­te­rungs­pro­zes­ses an­ge­se­hen. Oft wird den Ur­sa­chen nicht auf den Grund ge­gan­gen“, sag­te Ste­fan Vol­ken­stein von der Uni­ver­si­täts­kli­nik für Hals-, Na­sen- und Oh­renheil­kun­de der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum. Schwin­del müs­se erns­ter ge­nom­men wer­den. Ei­ne rich­ti­ge Be­hand­lung, für die ei­ne sys­te­ma­ti­sche Be­fra­gung der Pa­ti­en­ten (Ana­mne­se) er­for­der­lich sei, kos­te Zeit.

Schwin­del­ge­füh­le ent­ste­hen nach An­ga­ben der Me­di­zi­ner, wenn die am Gleich­ge­wichts­sys­tem be­tei­lig­ten Sin­nes­or­ga­ne wi­der­sprüch­li­che In­for­ma­tio­nen an das Ge­hirn sen­den. Ur­sa­chen könn­ten un­ter an­de­rem Er­kran­kun­gen im In­nen­ohr, aber auch Ab­nut­zungs­er­schei­nun­gen der Hals­wir­bel­säu­le oder ei­ne Stö­rung des Gleich­ge­wichts­zen­trums im Ge­hirn sein. Bei rich­tig dia­gnos­ti­zier­ten Schwin­del­sym­pto­men ge­be es ei­ne gu­te Pro­gno­se. Sie könn­ten häu­fig mit Me­di­ka­men­ten so­wie ei­nem Schwin­del­trai­ning zur Sturz­pro­phy­la­xe be­han­delt wer­den. Ope­ra­ti­ve The­ra­pie­ver­fah­ren kä­men da­ge­gen eher sel­ten zum Ein­satz. (dpa)

Fo­to: cu­nap­lus, Fo­to­lia

Un­an­ge­nehm: Schwin­del.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.