Wie se­hen Mu­se­en in Zu­kunft aus?

Die Stadt plant Dis­kus­si­on über ih­re Aus­stel­lungs­häu­ser

Schwabmuenchner Allgemeine - - Feuilleton Regional - VON RICHARD MAYR

Wie es mit dem Rö­mi­schen Mu­se­um in Augsburg wei­ter­geht, wann es zu ei­nem Neu­bau kommt, das ist noch un­ge­wiss. Ne­ben den vie­len an­de­ren Auf­ga­ben in­ves­tiert die Stadt Augsburg im kul­tu­rel­len Be­reich ge­ra­de im gro­ßen Stil in die Ge­ne­ral­sa­nie­rung des Thea­ters Augsburg. Die Zeit, bis wie­der ein Spiel­raum im Haus­halt für ei­ne wei­te­re gro­ße Kul­tur­bau­stel­le ist, möch­te Kul­tur­re­fe­rent Tho­mas Weit­zel für ei­ne Dis­kus­si­on über die Augs­bur­ger Mu­se­ums­land­schaft nut­zen. Sie ist ein Baustein des Kul­tur­ent­wick­lungs­plans und soll auch, aber nicht nur im Dia­log mit den Bür­gern ver­an­stal­tet wer­den. Blau­pau­se da­für ist der mo­de­rier­te Dis­kus­si­ons­pro­zess zur Thea­ter­ent­wick­lung.

Der Kul­tur­aus­schuss der Stadt Augsburg hat die­sem Vor­ge­hen schon ein­mal prin­zi­pi­ell zu­ge­stimmt. Für Weit­zel ist die Leit­fra­ge in dem Pro­zess: „Was soll ein Mu­se­um in Zu­kunft leis­ten?“Da ab­zu­se­hen sei, dass es in den nächs­ten Jahr­zehn­ten nur noch ei­nen grö­ße­ren Mu­se­ums­neu­bau ge­ben wer­de, müs­se zu­vor si­cher­ge­stellt wer­den, was für ein Be­darf herr­sche, so Weit­zel. Der Blick sol­le nicht nur auf die Be­lan­ge des Rö­mi­schen Mu­se­ums ge­rich­tet wer­den, son­dern auch auf die kom­plet­te städ­ti­sche Mu­se­en­land­schaft. Gibt es ge­nü­gend Räu­me für mu­se­ums­päd­ago­gi­sche An­ge­bo­te? Gibt es aus­rei­chend gro­ße Flä­chen für Son­der­aus­stel­lun­gen? Wel­che Auf­ga­ben müs­se ein Mu­se­um der Zu­kunft über­neh­men? Wenn die Fra­gen be­ant­wor­tet sei­en, könn­te das die Plä­ne des mög­li­chen Mu­se­ums­neu­baus am Pre­di­ger­berg mit­prä­gen.

Ge­plant sind Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen, in de­nen Bür­ger ge­fragt wer­den, was ih­nen an den Augs­bur­ger Mu­se­en wich­tig ist und was dort ver­bes­sert wer­den könn­te. Flan­kie­rend gibt es auch Ex­per­ten­ge­sprä­che, in de­nen Ex­per­ti­se von an­de­ren Mu­se­ums­häu­sern in den Augs­bur­ger Ent­schei­dungs­pro­zess ein­fließt. Ers­ter Schritt des Ver­fah­rens ist, ei­ne Agen­tur zu fin­den, die den Dis­kus­si­ons­pro­zess ge­stal­tet, mo­de­riert und am Schluss auch zu­sam­men­setzt. Star­ten könn­te das Gan­ze im Herbst 2017.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.