Im Kreis sind im­mer mehr Au­tos un­ter­wegs

Ver­kehr Der Zu­wachs an Kraft­fahr­zeu­gen ist im Augs­bur­ger Land hö­her als im Bun­des­durch­schnitt. Zwi­schen den Kom­mu­nen zei­gen sich aber deut­li­che Un­ter­schie­de. Und es gibt so­gar ei­ni­ge Aus­rei­ßer

Schwabmuenchner Allgemeine - - Schwabmünchen - VON CHRIS­TI­AN GALL

Land­kreis Augs­burg Mehr als 150 000 Au­tos fah­ren Tag für Tag über die Stra­ßen des Land­krei­ses – den Durch­gangs­ver­kehr nicht mit­ge­rech­net. Die Zahl nimmt wei­ter zu. Doch nicht über­all gleich schnell, wie ein Blick in die Sta­tis­tik zeigt. Ei­ni­ge Ge­mein­den im süd­li­chen Land­kreis Augs­burg durch­bre­chen so­gar den Trend – dort sind heu­te we­ni­ger Au­tos un­ter­wegs als noch vor ei­nem Jahr.

Ab­so­lu­ter Spit­zen­rei­ter bei den Neu­zu­las­sun­gen von Kraft­fahr­zeu­gen ist die Ge­mein­de Klei­n­ait­in­gen. Im Jahr 2016 wur­den dort 50 Au­tos neu re­gis­triert. Die Zahl mag nicht groß klin­gen – doch in der Ort­schaft mit rund 1200 Be­woh­ner macht das ei­nen An­stieg von mehr als fünf Pro­zent aus. Den zweit­größ­ten kann ei­ne Ge­mein­de aus dem west­li­chen Land­kreis ver­zeich­nen – Kut­zen­hau­sen mit ei­nem Au­to-An­stieg von vier Pro­zent. Ei­ni­ge Ge­mein­den wi­der­set­zen sich dem Trend zu mehr Au­tos. Die ha­ben aber ei­gent­lich ei­ne op­ti­ma­le Ver­kehrs­an­bin­dung: Gr­a­ben und Obe­rott­mar­shau­sen lie­gen di­rekt an der B 17 und da­mit an ei­ner der wich­tigs­ten Ver­kehrs­adern un­se­rer Re­gi­on. Den­noch fah­ren hier we­ni­ger Au­tos über die Stra­ßen als noch im Vor­jahr.

Der all­ge­mei­ne Trend zu mehr Au­tos dürf­te sich aber fort­set­zen, denn ak­tu­ell herrscht bei Au­to­händ­lern Hoch­kon­junk­tur. Bay­ern­weit ist ihr Um­satz sat­te elf Pro­zent hö­her als im Vor­jah­res­zeit­raum. Bis 2018 dürf­te die An­zahl der Fahr­zeu­ge wei­ter stei­gen. Aber nicht nur Au­tos sind der­zeit ge­fragt, auch Mo­tor­rä­der wech­seln häu­fig die Be­sit­zer. Der Um­satz bei Kraft­rä­dern ist seit Jah­res­be­ginn im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zeit­raum ge­wach­sen – mit acht Pro­zent al­ler­dings nicht so stark wie bei den Au­tos.

Im Ver­gleich zum Bun­des­ge­biet ist der Land­kreis Augs­burg kauf­freu­di­ger als der Rest von Deutsch­land. Laut Kraft­fahrt­bun­des­amt nahm die An­zahl der Per­so­nen­kraft­wa­gen bun­des­weit von 2016 bis 2017 um 1,6 Pro­zent zu – ein Zu­wachs um 800 000 Au­tos auf ins­ge­samt 45,8 Mil­lio­nen. Im Land­kreis Augs­burg sind da­ge­gen „nur“et­wa 156 000 Au­tos un­ter­wegs. Doch der Zu­wachs von 1,8 Pro­zent über­trifft den bun­des­wei­ten Durch­schnitt. »Sei­te 2

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.