Über dem Lech – aber nicht über den Lech

Land­kreis­lauf Nur die Nor­dic Wal­ker dür­fen in Thier­haup­ten den Grenz­fluss zwi­schen Schwa­ben und Alt­bay­ern über­que­ren

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport - VON OLI­VER REI­SER

Land­kreis Augs­burg Es war rei­ner Zu­fall, dass die Pres­se­kon­fe­renz zum 35. Augs­bur­ger Land­kreis­lauf aus­ge­rech­net am 89. Ge­burts­tag des Na­mens­ge­bers, des ehe­ma­li­gen Land­rats Franz-Xa­ver Frey, statt­fand. Doch der am­tie­ren­de Land­rat Mar­tin Sai­ler be­trach­te­te es als gu­tes Omen für die 35. Auf­la­ge die­ses Brei­ten­sport­events, das am Sonn­tag, 25. Ju­ni, in Thier­haup­ten über die Büh­ne ge­hen wird. Wa­ren die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer im ver­gan­ge­nen Jahr noch im un­mit­tel­bar an der Gren­ze zum Land­kreis Günz­burg ge­le­ge­nen Us­ters­bach im äu­ßers­ten Wes­ten ge­star­tet, so geht es dies­mal in den öst­li­chen Win­kel des Land­krei­ses, in die ein­zi­ge Ge­mein­de, die jen­seits des Lechs an­ge­sie­delt ist und so­mit dem alt­bai­ri­schen Dia­lekt­ge­biet an­ge­hört.

Und Thier­haup­ten ist start­be­reit. „Die Stre­cke ist be­schil­dert. Es kann trai­niert wer­den“, ver­kün­de- ten die Vor­stän­de Paul Kin­lin­ger und Wer­ner Mayr. Auch wenn die Nor­dic-Wal­king-Stre­cke noch­mals ge­än­dert wer­den muss­te. Weil zum Zeit­punkt des Lau­fes Brut­zeit herrscht, darf das Na­tur­schutz­ge­biet zwi­schen Lech und Stau­damm nicht durch­lau­fen wer­den. Da­durch ist die Stre­cke et­was län­ger ge­wor­den. Die Nor­dic Wal­ker sind aber die ein­zi­gen, die auf den 10,5 Ki­lo­me­tern den Lech und den Lech­ka­nal über­que­ren dür­fen. Die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer blei­ben auf der Ost­sei­te des Lechs und wer­den auch die Staats­stra­ße 2045 nicht über­que­ren.

„In der heu­ti­gen Zeit ist es nicht ganz un­wich­tig, Tra­di­tio­nen zu ha­ben“, sagt Rai­ner Hö­r­ath, der Ge­biets­di­rek­tor der Kreis­spar­kas­se. „Und der Land­kreis­lauf hat Tra­di­ti­on.“Tra­di­ti­on hat es auch, dass das Kre­dit­in­sti­tut den so­zia­len Zweck die­ser Ver­an­stal­tung för­dert und nicht nur die Eh­ren­prei­se, son­dern für je­den Star­ter auch 1,11 Eu­ro zur Ver­fü­gung stellt, die der Bür­ger­hil­fe Augs­bur­ger Land und dem So­zia­len Netz­werk Thier­haup­ten zu­gu­te­kom­men wer­den. Die Kreis­spar­kas­se will aber nicht nur als Spon­sor punk­ten. „Wir wol­len auch sport­lich glän­zen“, sagt Hö­r­ath und schickt sei­ne bes­ten Män­ner zum Etap­pen­test: Be­ne­dikt Geh, Chef des haus­ei­ge­nen Renn­teams, das am 23. Ju­ni mit­lau­fen wird, und Gün­ter Hart­län­der, Ge­schäfts­stel­len­lei­ter in Thier­haup­ten (sie­he ne­ben­ste­hen­den Be­richt).

Tra­di­tio­nell wird beim Land­kreis­lauf auch viel Wert auf die Mann­schaf­ten ge­legt, die in Ach­ter­teams die Her­aus­for­de­rung an­neh­men. „Ein Staf­fel­lauf för­dert den Te­am­ge­dan­ken we­sent­lich mehr, als wenn le­dig­lich Stre­cken­zei­ten ver­schie­de­ner Läu­fer zu­sam­men­ge­zählt wer­den“, stellt Michae­la Schus­ter, die Sport­be­auf­trag­te des Land­krei­ses, die Vor­zü­ge des Land­kreis­lau­fes ge­gen­über den im­mer hip­per wer­den­den Stadt- und Fir­men­läu­fen her­aus.

Fo­to: Mayr

Land­rat Mar­tin Sai­ler, Or­ga­ni­sa­to­ren und Spon­so­ren ste­hen Spa­lier, als sich das Land­kreis­lauf Etap­pen­test Team auf den Weg macht, die bei­den Stre­cken­ab­schnit­te zu er­kun­den. Von links Paul Kin­lin­ger, Oli­ver Rei­ser, Michae­la Schus­ter, Gün­ter Hart­län­der und Be­ne­dikt Geh.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.