Gu­te Bi­lanz an der Plat­te

Tisch­ten­nis Ein er­folg­rei­ches Jahr für den TSV Kö­nigs­brunn

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport -

Kö­nigs­brunn Auf ei­ne er­folg­rei­che Sai­son 2016/17 blickt die Tisch­ten­nis­ab­tei­lung des TSV Kö­nigs­brunn zu­rück. In Ab­stiegs­ge­fahr ge­riet in die­ser Sai­son kein ein­zi­ges Team. Ein paar Mann­schaf­ten hol­ten Mit­tel­feld­plät­ze und drei schaff­ten so­gar den Auf­stieg.

Her­ren

Her­ren I (1. Be­zirks­li­ga) Mit der Neu­ver­pflich­tung Krisz­ti­na Toth, die die gan­ze Sai­son über un­ge­schla­gen blieb, hat­ten sie sich den Auf­stieg in die Lan­des­li­ga vor­ge­nom­men. Ein klei­ner Durch­hän­ger ge­gen Sai­son­en­de zwang die Kö­nigs­brun­ner in die Re­le­ga­ti­on. Sie un­ter­la­gen im zwei­ten Spiel dem TSV Schwab­hau­sen. Zum jet­zi­gen Zeit­punkt steht da­mit im­mer noch nicht fest, in wel­cher Li­ga die 1. Her­ren­mann­schaft in der kom­men­den Sai­son spie­len wird, die Chan­ce be­steht, als Nach­rü­cker in die Lan­des­li­ga auf­zu­stei­gen. In der kom­men­den Sai­son star­ten die Kö­nigs­brun­ner den nächs­ten An­lauf zum Auf­stieg, auch wie­der mit der Top­spie­le­rin Krisz­ti­na Toth.

Her­ren II (2. Be­zirks­li­ga) Als Auf­stei­ger über­tra­fen sie al­le Er­war­tun­gen. Am Sai­son­en­de wa­ren sie punkt­gleich mit dem SV Nor­den­dorf, der dank des bes­se­ren Spiel­ver­hält­nis­ses (SV Nor­den­dorf +60, TSV Kö­nigs­brunn +49) Zwei­ter vor Kö­nigs­brunn wur­de.

Her­ren III (1. Kreis­li­ga) Die Mann­schaft hol­te sich den Meis­ter­ti­tel und den Auf­stieg in die 3. Be­zirks­li­ga. Die Bi­lan­zen: Wer­ner Heinz (15:0), Mar­kus Tuf­fent­sam­mer (15:2), Jo­han­nes Ha­fen­may­er (23:9), Bri­git­te Want­scher (19:4), Me­la­nie Want­scher (12:11), Al­f­red Si­mon (16:1), Ste­fan Lang (13:0). Her­ren IV (2. Kreis­li­ga) Das Team kämpf­te bis zu­letzt um die Meis­ter­schaft, ver­pass­te sie aber um Haa­res­brei­te, da im­mer wie­der Stamm­spie­ler er­setzt wer­den muss­ten. Am En­de stand Platz zwei zu Bu­che. Her­ren V (2. Kreis­li­ga Ost) Sie schlos­sen mit Rang sechs wie auch schon ei­ne Sai­son zu­vor ab.

Her­ren VI (3. Kreis­li­ga West) Sie schaff­ten eben­falls Platz sechs und er­spiel­ten zehn Sie­ge, zwei Un­ent­schie­den und sechs Nie­der­la­gen. Das bes­te Ein­zel­er­geb­nis der Mann­schaft er­reich­te Mar­tin Brück­ner (21:6).

Her­ren VII (4. Kreis­li­ga Ost) Für sie hieß es am En­de der Sai­son Ta­bel­len­platz vier, ob­wohl in der Vor­run­de so­gar von Auf­steig die Re­de war. Her­ren VIII (4. Kreis­li­ga) Un­ter der Füh­rung von Kay Wa­gner war die Mann­schaft in die­ser Sai­son erst­mals als Vie­rer­team auf­ge­stellt und lan­de­te auf Rang sie­ben.

Da­men

Da­men I (2. Be­zirks­li­ga Nord) Sie setz­ten als Auf­stei­ger ih­re Sie­ges­se­rie aus der ver­gan­ge­nen Sai­son fort. Al­le 18 Spie­le wur­den sehr deut­lich ge­won­nen. Ins­ge­samt gin­gen nur fünf Ein­zel und vier Dop­pel ver­lo­ren. Die Bi­lan­zen: Me­la­nie Want­scher (32:2), Bri­git­te Want­scher (34:0), Ju­lia Schal­ler (21:0), Iva­na Ta­se­va (16:2). Kom­men­de Sai­son spielt das Team in der 1. Be­zirks­li­ga.

Da­men II (3. Be­zirks­li­ga) Sie wur­den Sechs­te und er­reich­ten da­mit ihr bes­tes Sai­son­er­geb­nis der ver­gan­ge­nen Jah­re. Mit ei­nem Spiel­ver­hält­nis von 31:16 trug vor al­lem Kat­ha­ri­na Bögl maß­geb­lich zu die­sem Er­folg bei.

Ju­gend

Jun­gen I (1. Be­zirks­li­ga Nord) Die Mann­schaft wur­de im Kampf um den Auf­stieg in die Bay­ern­li­ga Zwei­te.

Jun­gen II (1. Kreis­li­ga) Das Team hol­te sie den Meis­ter­ti­tel und den Auf­stieg in die 2. Be­zirks­li­ga. Paul Heim wur­de oh­ne ei­ne ein­zi­ge Nie­der­la­ge in der gan­zen Sai­son bes­ter Spie­ler der Li­ga.

Jun­gen III (2. Kreis­li­ga Ost) Der Mann­schaft blieb am En­de der Sai­son nur Platz sechs.

Jun­gen IV (3. Kreis­li­ga Ost) Die Kin­der die­ser Mann­schaft soll­ten an den Punkt­spiel­be­trieb her­an­ge­führt wer­den. Auf­grund ei­ni­ger knap­per Nie­der­la­gen stand als En­d­er­geb­nis schließ­lich eben­falls der sechs­te Ta­bel­len­platz fest.

Archivfoto: Glas

Spielt wei­ter für Kö­nigs­brunn: Krisz­ti­na Toth.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.