Golf­kri­se: Ka­tar will ver­han­deln

Au­ßen­mi­nis­ter Ga­b­ri­el trifft Amts­kol­le­gen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Politik -

Wol­fen­büt­tel/Do­ha US-Au­ßen­mi­nis­ter Rex Til­ler­son hat ei­ne Lo­cke­rung des Em­bar­gos ge­gen den Golf­staat Ka­tar ge­for­dert. Er be­grün­de­te dies am Freitag mit dem Kampf ge­gen die Dschi­ha­dis­ten-Miliz Is­la­mi­scher Staat (IS). Die von meh­re­ren Staa­ten des Na­hen Os­tens ge­gen Ka­tar ver­häng­te Blo­cka­de „be­hin­dert die US-Mi­li­tär­ak­tio­nen in der Re­gi­on und die Of­fen­si­ve ge­gen den IS“, sag­te er. Zu­dem ha­be das Ka­ta­rEm­bar­go „hu­ma­ni­tä­re“Fol­gen für die ka­ta­ri­sche Be­völ­ke­rung wie et­wa Nah­rungs­mit­tel­knapp­heit.

Zu­vor hat­te sich das Golf-Emi­rat be­reit zu Ver­hand­lun­gen ge­zeigt. Sein Land hal­te die Di­plo­ma­tie für den bes­ten Weg zur Lö­sung der Kri­se, sag­te Ka­tars Au­ßen­mi­nis­ter Mo­ham­med bin Ab­dul­rah­man alTha­ni am Freitag nach ei­nem Gespräch mit sei­nem deut­schen Kol­le­gen Sig­mar Ga­b­ri­el in Wol­fen­büt­tel. Der warn­te vor ei­ner Ver­schär­fung des Kon­flikts und rief zu Ge­sprä­chen auf. Sau­di-Ara­bi­en, Bah­rain, die Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te und Ägyp­ten hat­ten in der Nacht zu­vor 59 Per­so­nen und zwölf Or­ga­ni­sa­tio­nen mit an­geb­li­chen Ver­bin­dun­gen zu Ka­tar auf ei­ne „Ter­ror­lis­te“ge­setzt. Sie al­le wür­den von dem Golf-Emi­rat fi­nan­ziert oder sei­en dort an­säs­sig und hät­ten Kon­tak­te zu Ter­ro­ris­ten.

Mit dem Schritt ver­schärf­ten die Nach­bar­län­der ih­re Straf­maß­nah­men ge­gen Ka­tar. Sie wer­fen Ka­tar die Un­ter­stüt­zung von Ter­ror­or­ga­ni­sa­tio­nen und Nä­he zum schii­ti­schen Iran vor, den vor al­lem das sun­ni­ti­sche Sau­di-Ara­bi­en als Erz­ri­va­len be­trach­tet.

Foto: dpa

Au­ßen­mi­nis­ter Ga­b­ri­el mit sei­nem ka­ta ri­schen Amts­kol­le­gen al Tha­ni.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.