Vo­gi in Lo­ve

Schwabmuenchner Allgemeine - - Wochenend Journal -

Neu­lich mal wie­der zur Ter­ras­sen­tür raus und prompt in ei­nen Hau­fen Keh­richt ge­tre­ten, al­so Blät­ter, Zwei­ge, so’n Zeugs. Dar­auf­hin den Blick nach oben ge­rich­tet und nicht nur ers­te An­sät­ze ei­nes Vo­gel­nests im Spa­lier fest­ge­stellt, son­dern auch, dass es sich da­bei nicht un­be­dingt um Bob den Bau­meis­ter han­deln kann, so wind­schief hing das win­zi­ge Ding da drin und so viel Aus­schuss lag da auf dem Bo­den. Nun soll es ja Müt­ter be­zie­hungs­wei­se schwä­bi­sche Haus­frau­en ge­ben, die beim ers­ten Hauch ei­nes Nes­tes an der fal­schen Stel­le so­fort zum Gar­ten­schlauch grei­fen („des­macht­doch­b­loss­an­haufa­dreck!“), ich aber be­schloss, Bob­by erst ein­mal ge­wäh­ren zu las­sen und mein Ein­grei­fen für­der­hin dar­auf zu be­schrän­ken, das über­schüs­si­ge Bau­ma­te­ri­al von den Stu­fen zu keh­ren. Denn mal im Ernst: Sind wir nicht al­le ir­gend­wo Nest­bau­er? Selbst die schrägs­ten und un­ab­hän­gigs­ten Vö­gel zieht es schließ­lich ir­gend­wann ein­mal an ei­nen Ort, der sicht­lich der ih­re ist – sei das Nest auch noch so win­zig, win­dig und schief. Und apro­pos: Wer wä­re man denn, wür­fe man an­ge­sichts der ei­ge­nen, aus­ge­bro­che­nen Dü­bel­lö­cher in der Wand den ers­ten St­ein? Eben. Zu­mal es im Ver­gleich zum Ver­spach­teln eben­die­ser Lö­cher viel mehr Ver­gnü­gen be­rei­te­te, mit ei­nem Fei­er­abend­bier un­term Ap­fel­baum zu sit­zen und der eif­ri­gen Am­sel beim flie­gen­den Her­an­schaf­fen der Bau­stof­fe (ein­mal war so­gar ein recht gro­ßes Stück Plas­tik­tü­te da­bei – Re­gen­schutz? Son­nen­mar­ki­se?) zu­zu­schau­en.

Ei­nes Mor­gens dann aber doch ge­stutzt, weil statt in den üb­li­chen Dreck plötz­lich in Ro­sen­blü­ten­blät­ter ge­tre­ten. Ro­sen­blü­ten­blät­ter? Ein Blick ins Nest be­stä­tig­te: Bob­by ist Ro­man­ti­ker! Was zum ei­nen sei­ne de­fi­zi­tä­ren Heim­wer­ker-Fä­hig­kei­ten er­klärt, zum an­de­ren aber wie­der ein­mal aufs Schöns­te zeigt: Wer der Lie­be nicht im Weg steht, geht über Ro­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.