Knapp am Pa­ra­dies vor­bei

Land­kreis­lauf Die zwei­te Etap­pe ist ab­wechs­lungs­rei­cher und bie­tet mehr Schat­ten. Ein Test­lauf al­lein sorgt je­doch für ein Pro­blem

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport - VON OLI­VER REISER

Land­kreis Augs­burg War die ers­te Etap­pe des 35. Land­rat-Dr.-Frey­Land­kreis­lau­fes doch recht ein­tö­nig, so hat der zwei­te Stre­cken­ab­schnitt, der mit 5,7 Ki­lo­me­ter et­was kür­zer ist, doch ei­ni­ge Ab­wechs­lung zu bie­ten. Nein, Stei­gun­gen gibt es auch hier nicht, denn die Le­ch­ebe­ne ist flach wie ein Brett.

Von der Wech­sel­stel­le auf dem Ne­ben­platz des SV Thier­haup­ten geht es zu­nächst über den Park­platz des Sport­ge­län­des an den Ten­nis­plät­zen vor­bei bis zur Staats­stra­ße 2045. Dort biegt man nach rechts auf den Fuß­weg ein. Nach cir­ca 300 Me­tern Rich­tung Meit­in­gen geht es an ei­ner Au­to­wasch­an­la­ge schon wie­der rechts durch das In­dus­trie­ge­biet. Nach wei­te­ren 350 Me­tern ver­lässt man die As­phalt­stra­ße und biegt rechts in ei­nen Feld­weg ein. Rech­ter Hand pas­siert man zwei lau­schi­ge Wei­her, bis der Weg en­det. Dann geht es nach links. Be­vor ei­nem die von der Stre­cke zu­rück­kom­men­den Läu­fer ent­ge­gen­kom­men und vom Test­läu­fer aus ge­se­hen nach links ab­bie­gen, biegt man selbst nach rechts ab.

880 Me­ter geht es schnur­ge­ra­de nach Nor­den, be­vor der Weg ei­ne 90-Grad-Kur­ve nach links macht. Jetzt läuft man di­rekt auf das Na­tur­schutz­ge­biet am Alt­was­ser des Lechs zu. „Ein Pa­ra­dies“, wie Michae­la Schus­ter, die Sport­be­auf­trag­te des Land­rats­am­tes, er­klärt, „das ist wirk­lich ei­nen Aus­flug wert.“Für die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer aber heißt es kurz vor dem Schild „Na­tur­schutz­ge­biet“links ab­bie­gen. Das Pa­ra­dies bleibt ver­schlos­sen, weil zur Lauf­zeit ge­ra­de bei den Was­ser­vö­geln Brut­zeit herrscht.

Zwi­schen Wald und Feld geht es nun knapp ei­nen Ki­lo­me­ter wie­der zu­rück in Rich­tung Sü­den. Schön wä­re es, wenn man in ei­ner Grup­pe lau­fen könn­te, denn dann wür­den die vie­len klei­nen In­sek­ten noch an­de­re An­griffs­zie­le an­flie­gen. So muss man auf­pas­sen, nicht das ei­ne oder an­de­re flie­gen­de Ge­tier zu ver­schlu­cken. An der nächs­ten Kreu­zung geht es wie­der links. Und zwar so lan­ge, bis ei­nem die nach­fol­gen­den

Läu­fe­rin­nen und Läu­fer wie­der ent­ge­gen­kom­men. Dann scharf nach rechts. Jetzt ist end­lich Schat­ten in Sicht, denn nach knapp 500 Me­ter ver­schwin­det der Weg im Wald. An der Staats­stra­ße wie­der auf den Fahr­rad­weg zu­rück Rich­tung Thier­haup­ten. Ab der Wasch­stra­ße

ist mit Ge­gen­ver­kehr zu rech­nen. Spä­tes­tens wenn man links ab­biegt und am Kas­sen­häus­chen vor­bei aufs Haupt­spiel­feld rennt, dürf­te mit Bei­fall zu rech­nen sein. An die­sem frü­hen Vor­mit­tag ist der Test­läu­fer al­ler­dings al­lein. Der Ap­plaus bleibt aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.