Was­ser­wacht freut sich aufs Ju­bi­lä­um

Ret­ter Die Kö­nigs­brun­ner Orts­grup­pe will am 1. Ju­li sich und ih­re Hilfs­mit­tel bei ei­nem Tag der of­fe­nen Tür der Öf­fent­lich­keit prä­sen­tie­ren. Die Mit­glie­der wa­ren in den ver­gan­ge­nen Jah­ren nicht nur in der Re­gi­on im Ein­satz

Schwabmuenchner Allgemeine - - Königsbrunner Zeitung -

Kö­nigs­brunn Nicht nur die Stadt Kö­nigs­brunn kann heu­er fei­ern, auch die Orts­grup­pe der Was­ser­wacht blickt auf 50 Jah­re zu­rück. Das run­de Ju­bi­lä­um nutzt die mit­glie­der­stärks­te Glie­de­rung des Ro­ten Kreu­zes im Landkreis Augs­burg, um sich am Sams­tag, 1. Ju­li, von 12 bis 16 Uhr der Öf­fent­lich­keit mit ei­nem Tag der of­fe­nen Tür an ih­rer Sta­ti­on am Il­se­see, Zeiss­stra­ße 13, zu prä­sen­tie­ren.

Dort kann man dann die Aus­rüs­tung der Was­ser­ret­ter un­ter die Lu­pe neh­men. Für die klei­nen Be­su­cher gibt es ei­ne Hüpf­burg und ei­ne But­ton-Ma­schi­ne. Zu­dem kön­nen sie sich von Ex­per­ten täu­schend echt aus­se­hen­de Wun­den auf Ar­me und Ge­sicht schmin­ken las­sen – ei­ne Fer­tig­keit, die Mit­glie­der der Was­ser­wacht im­mer wie­der bei gro­ßen, rea­li­täts­na­hen Übun­gen ein­set­zen. Hö­he­punkt ist ge­gen 15 Uhr die auf­wen­di­ge De­mons­tra­ti­on ei­ner Was­ser­ret­tung auf dem Il­se­see.

Im 50. Jahr ih­res Be­ste­hens zählt die Was­ser­wacht Kö­nigs­brunn 263 Mit­glie­der. Aus ih­rer Mit­te re­kru­tie­ren sich vie­le Hel­fer in Notfällen: Dar­un­ter zehn ak­ti­ve Ret­tungs­tau­cher, ein Not­fall­sa­ni­tä­ter, fünf aus­ge­bil­de­te Ret­tungs­sa­ni­tä­ter und Ret­tungs­as­sis­ten­ten. Re­gel­mä­ßig im som­mer­li­chen Wach­dienst an Ba­de­strän­den im Ein­satz sind et­wa 30 aus­ge­bil­de­te Was­ser­ret­ter. Bei Notfällen sind die zehn Boots­füh­rer so­wie et­wa 20 Lei­nen­füh­rer – un­er­läss­lich zur Si­che­rung der Ret­tungs­tau­cher – von gro­ßer Be­deu­tung.

Das Was­ser­wacht-Team sorgt an Wo­che­n­en­den da­für, dass Er­ho­lungs­su­chen­de im Il­se­see ge­fahr­los ba­den oder sich im Win­ter auf dem Eis ver­gnü­gen kön­nen. Soll­te doch mal ein Ba­de­gast sei­ne Kon­di­ti­on über- und das von Grund­was­ser ge­speis­te küh­le Nass des Bag­ger­sees un­ter­schät­zen, so sind die Hel­fer zur Stel­le. Im Som­mer ver­gan­ge­nen Jah­res konn­te ei­ne Schwim­me­rin ge­ret­tet wer­den. Aber auch bei an- de­ren Notfällen sind die Kö­nigs­brun­ner Was­ser­wacht­ler zur Stel­le. So bar­gen sie am 6. April 1988 ei­ne Frau, die ihr Au­to bei Groß­ait­in­gen in die Wertach ge­steu­ert hat­te. Im Jahr 2000 über­nah­men die Was­ser­wacht-Tau­cher für die Po­li­zei im Lau­ter­see die Su­che nach Be­weis­mit­teln nach ei­ner Ein­bruch­se­rie. Mit­glie­der der Orts­grup­pe wa­ren als Be­treu­ungs­teams beim Hoch­was­ser 2013 in Pas­sau und Deg­gen­dorf im Ein­satz und über­neh­men je­des Jahr auch Wach­diens­te an Ba­de­strän­den in Die­ßen am Am­mer­see so­wie in Kiel.

Auch tra­gi­sche Mo­men­te blei­ben nicht aus. Am 1. März 2003 muss­te die Was­ser­wacht zwei to­te Tau­cher un­ter dem zu­ge­fro­re­nen Il­se­see su- und ber­gen. Ein knap­pes Jahr spä­ter wa­ren sie auch an der Su­che nach meh­re­ren Ver­miss­ten be­tei­ligt, die sich in Die­dorf/Let­ten­bach vor ei­ner Stark­re­gen-Flut nicht mehr aus ei­ner Tief­ga­ra­ge und Kel­lern ret­ten konn­ten. Und im Früh­som­mer 2015 wa­ren sie im Ein­satz, als ein Flücht­ling im Au­en­see süd­lich von Kö­nigs­brunn er­trank. Als Re­ak­ti­on auf die­ses Un­glück brach­te die Was­ser­wacht­orts­grup­pe Kö­nigs­brunn we­ni­ge Wo­chen spä­ter in­ter­es­sier­ten Asyl­be­wer­bern am Il­se­see die Ba­de­re­geln nä­her.

Tra­di­ti­on hat das Sil­ves­ter­tau­chen für Ret­tungs­tau­cher aus der Re­gi­on or­ga­ni­siert. Ein­sät­ze im Na­tur­schutz und Ar­beits­ta­ge an der Sta­ti­on am Il­se­see ste­hen eben­falls re­gel­mä­ßig auf dem Pro­gramm. Fach­leu­te der Orts­grup­pe be­treu­en auch ei­ne Trink­was­ser­auf­be­rei­tungs­an­la­ge, die bei Not­la­gen im Inund Aus­land zum Ein­satz kommt.

Auch wer­den zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des Sa­ni­täts­diens­tes wie der Kö­nigs­brun­ner Tri­ath­lon, di­ver­se Reit- und GoKart­tur­nie­re, so­wie Ver­an­stal­tun­gen in der Eis­hal­le, un­ter an­de­rem die Eis­dis­co und Eis­ho­ckey­spie­le, je­des Jahr durch die Was­ser­wacht Kö­nigs­brunn un­ter­stützt.

Ju­gend­ar­beit wird bei der Was­ser­wacht Kö­nigs­brunn groß­ge­schrie­ben. Zur­zeit gibt es vier Grup­pen für Kin­der und Ju­gend­li­che von sechs bis 18 Jah­ren, die 12 eh­ren­amt­li­che Ju­gend­lei­ter be­treu­chen en. Der Nach­wuchs be­fasst sich da­bei mit der Ge­schich­te des Ro­ten Kreu­zes eben­so wie mit Na­tur­schutz und Ers­ter Hil­fe.

Schwimm­kur­se für klei­ne Kin­der ge­hör­ten lan­ge Zeit eben­falls zum fes­ten Pro­gramm der Was­ser­wacht. Doch als der Landkreis das Lehr­schwimm­be­cken in der Re­al­schu­le we­gen tech­ni­scher Män­gel im Früh­jahr 2011 schloss, muss­te man die­ses An­ge­bot strei­chen. In den letz­ten Jah­ren gab es nur noch Schwimm­un­ter­richt im Bad des Fritz-Fel­sen­stein-Hau­ses. Jetzt hof­fen die Was­ser­wacht­ler, dass das neue Schwimm­bad im Gym­na­si­um bald fer­tig­ge­stellt wird. Dann wol­len sie das An­ge­bot für Kin­der wie­der auf­neh­men.

Ar­chiv­fo­to: Her­mann Schmid

Bei je­dem Wetter sind sie drau­ßen: Bei der Was­ser­wacht hat das Sil­ves­ter­tau­chen von Ret­tungs­schwim­mern aus der gan­zen Re­gi­on be­reits Tra­di­ti­on. Am 1. Ju­li fei­ert die Was­ser­wacht am Il­se­see ihr 50 jäh­ri­ges Be­ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.