In Kiel hat es sich aus­ge­fei­ert

Tat­ort: Bo­row­ski und das Fest des Nor­dens

Schwabmuenchner Allgemeine - - Panorama -

ARD, 20.15 Uhr Wenn das nicht bü­ro­kra­tisch ist: Aus ver­meint­lich ak­tu­el­len Grün­den hat­te gleich drei Epi­so­den um Haupt­kom­mis­sar Klaus Bo­row­ski und Kom­mis­sa­rin Sa­rah Brandt vor­ge­zo­gen. Was ver­kehrt war. Wahr­schein­lich hält man nun den jetzt end­lich zur Aus­strah­lung ein­ge­plan­ten „Tat­ort“für ei­nen Coup, weil die Sto­ry just vor dem Hin­ter­grund der Kie­ler Wo­che aus­ge­strahlt wird, die ge­ra­de Wind auf­nimmt.

Wie­der ein­mal – und das ist nicht neu – stiehlt ein cha­ris­ma­ti­scher Ein­zel­gän­ger den Er­mitt­lern die Show. Der von Mi­sel Ma­ti­ce­vic ge­spiel­te, aus dem ge­sell­schaft­li­chen Ras­ter aus­ge­bro­che­ne Ro­man Eg­gers er­schlägt sei­ne Ge­lieb­te. Bo­row­ski (Axel Mil­berg) sagt tat­säch­lich: „Sie hat ihn ge­nervt.“We­nig spä­ter taucht ei­ne wei­te­re Lei­che auf. Der Zu­schau­er muss kein Hell­se­her sein, um zu ah­nen, dass Bo­row­ski und Brandt (Si­bel Ke­kil­li) sich zof­fen wie in ei­ner schon ab­ge­hak­ten Gen­der-De­bat­te.

Die auf ei­ner Idee von Hen­ning Man­kell fu­ßen­de Ge­schich­te fällt lei­der durch Dreh­buch­schwä­chen und ei­ne holp­ri­ge Sze­nen­ge­stal­tung auf. Bo­row­ski, den wo­mög­lich der Haupt­ver­däch­ti­ge aus der Rauch­wol­ke ei­nes bren­nen­den Hau­ses ge­ret­tet hat, ist ir­gend­wie ne­ben der Spur. Der Re­gis­seur sieht auch in den Cha­rak­te­ren von Eg­gers und Bo­row­ski Par­al­le­len. Ob sich das je­dem er­schließt? In Bay­ern, wo man doch an­geb­lich Brat­würs­te und Bier­se­lig­keit ge­pach­tet hat, wird man sich ein we­nig wun­dern über die an­ge­trun­ke­nen Kie­ler, die ja

Das Ers­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.