Stadt­wer­ke und FCA ste­hen jetzt in der Pflicht

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport - VON JO­HAN­NES GRAF jo­ga@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Als der FC Augs­burg vor acht Jah­ren in sei­ne Are­na um­zog, war die Eu­pho­rie groß. Die Lech­wer­ke (LEW) und Stadt­wer­ke Augs­burg (SWA) er­kann­ten, welch groß­ar­ti­ges Ver­mark­tungs­po­ten­zi­al die neue Spiel­stät­te bot. Die Ener­gie­ver­sor­ger bau­ten ihr En­ga­ge­ment aus, be­setz­ten Ver­kos­tung und Be­zahl­sys­tem. Weil sie beim bar­geld­lo­sen Be­zah­len kei­ne Ex­per­ten wa­ren, be­auf­trag­ten die Stadt­wer­ke den Bun­des­li­ga-Markt­füh­rer Pay­ment So­lu­ti­ons – schein­bar, oh­ne vor­her genau zu prü­fen, mit wem sie da ei­nen lang­fris­ti­gen Ver­trag ab­schlie­ßen. Al­lein der Blick in die Bi­lan­zen hät­te hell­hö­rig ma­chen müs­sen. Ob­wohl die Ein­nah­men der Fans kal­ku­lier­bar schei­nen, ver­bucht das Ham­bur­ger Un­ter­neh­men seit Jah­ren ein Mi­nus in Hö­he von meh­re­ren Mil­lio­nen Eu­ro. Der Ver­dacht liegt na­he, dass sich Teil­ha­ber be­rei­chert ha­ben. Den Fan mit sei­nem Gut­ha­ben auf der Kar­te in­ter­es­siert das we­nig. Auch nicht, wer die Schuld trägt. Er will sein Geld zu­rück – egal von wem. Der FCA schweigt bis­her. Lässt of­fen, ob er die Fans not­falls ent­schä­digt. Als Haus­herr trägt der Bun­des­li­gist aber Ver­ant­wor­tung – eben­so wie die Stadt­wer­ke. Der FCA und die Stadt­wer­ke müs­sen für die Fans ei­ne Lö­sung prä­sen­tie­ren. Auf die Ent­schei­dung des In­sol­venz­ver­wal­ters zu ver­wei­sen, mag recht­lich nach­voll­zieh­bar sein. Un­ge­ach­tet des­sen fühlt sich der Kar­ten­in­ha­ber be­tro­gen. Ei­ner­seits ist er ge­zwun­gen, im Sta­di­on mit der Plas­tik­kar­te zu be­zah­len; an­de­rer­seits droht ihm jetzt der Ver­lust ih­res Gut­ha­bens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.