Grü­ne wol­len In­fra­struk­tur der Stadt di­gi­tal er­fas­sen

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg -

Die Grü­nen wol­len, dass die Stadt zu­sam­men mit den Stadt­wer­ken al­le In­fra­struk­tur­ein­rich­tun­gen von der Am­pel über Ver­kehrs­schil­der bis hin zu Bäu­men di­gi­tal er­fasst und ka­te­go­ri­siert. Hin­ter­grund ist, dass die Stadt mo­men­tan an di­ver­sen Ein­zel­lö­sun­gen ar­bei­tet, et­wa an ei­nem di­gi­ta­len Baum­ka­tas­ter und an ei­nem di­gi­ta­len Ver­zeich­nis der Stra­ßen­schil­der. Weil di­ver­se an­de­re Di­enst­stel­len auch kein di­gi­ta­les Ver­zeich­nis ih­rer Ein­rich­tun­gen ha­ben, soll die Stadt nun ei­ne 3D-Er­fas­sung des ge­sam­ten Stadt­ge­biets prü­fen.

Da­bei wür­de – ähn­lich wie für Goog­le-Street­view – ein Au­to mit ei­ner Ka­me­ra durch al­le Stra­ßen fah­ren und die­se ab­fo­to­gra­fie­ren. Aus den Da­ten könn­ten sich di­gi­ta­le Ver­zeich­nis­se vom Ver­tei­ler­kas­ten bis hin zur Park­bank er­stel­len las­sen. „Ei­ne der­art di­gi­ta­le In­ven­ta­ri­sie­rung mit au­to­ma­ti­scher Er­stel­lung ei­ner Da­ten­bank mit Ko­or­di­na­ten des Stand­or­tes kann von al­len Be­tei­li­gun­gen, Ei­gen­be­trie­ben und Di­enst­stel­len der Stadt Augs­burg ge­nutzt und da­mit Ar­beits­ab­läu­fe ver­ein­facht wer­den. Sol­che Da­ten mehr­fach zu er­fas­sen und da­bei vi­el­leicht so­gar noch un­ter­schied­li­che Sys­te­me zu ver­wen­den, wä­re in­ef­fi­zi­ent“, sagt Frak­ti­ons­che­fin Mar­ti­na Wild.

(skro)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.