Vie­le Be­schwer­den we­gen des Lärms

Fes­ti­val Or­ga­ni­sa­to­ren re­agie­ren auf An­ru­fe von Augs­bur­ger Bür­gern

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg -

Die Be­schwer­den bei der Po­li­zei und Fes­ti­val­zen­tra­le nah­men Don­ners­tag­abend ab 22 Uhr zu: Da stand die Band „Mu­le & Man“auf der Gro­ßen Büh­ne am Turm. „Ih­re Mu­sik ist sehr bass­las­tig. Durch den stär­ke­ren West­wind wur­de der Schall in Rich­tung In­nen­stadt und Lech­hau­sen ge­tra­gen“, sagt Fes­ti­val­lei­ter Chris­toph El­wert. Ei­ni­ge Bür­ger hat­ten sich auch in den so­zia­len Netz­wer­ken zu Wort ge­mel­det und über die Ru­he­stö­rung ge­klagt. El­wert: „Es kommt auf die Wind­stär­ke und die Art der Mu­sik an. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren stand die Gro­ße Büh­ne auf der Wie­se an der Gög­gin­ger Stra­ße, da ha­ben die Be­woh­ner in Gög­gin­gen mehr ge­hört.“Die Mit­ar­bei­ter des Stadt­ju­gend­rings, die das Fes­ti­val im Auf­trag der Stadt or­ga­ni­sie­ren, ha­ben re­agiert. Die Laut­stär­ke der Mu­sik an den Stän­den wur­de ge­dimmt, mit den an­we­sen­den Licht- und Ton­tech­ni­kern ge­spro­chen.

Hel­mut Jess­ke, Ge­schäfts­füh­rer des Stadt­ju­gend­rings, be­tont, dass das Fes­ti­val aber auch viel Zu­spruch er­fährt. „Wir be­kom­men E-Mails, in de­nen uns Bür­ger schrei­ben, wie gut sie es fin­den, dass wir den Ju­gend­li­chen sowas er­mög­li­chen.“Bei der Po­li­zei gibt es da­ge­gen bis­lang kei­ne ein­zi­ge No­tiz über ei­nen Fall von aus­schwei­fen­dem Al­ko­hol­kon­sum oder Ge­walt. El­wert: „Es ist ein ab­so­lut fried­li­ches Fa­mi­li­en­fes­ti­val. Es ist das Fes­ti­val, das sich El­tern für ih­re Kin­der wün­schen.“

(ziss)

Ent­span­nen mit Aus­blick. Am Teich ne­ben dem Park­gar­ten kann das Fes­ti­val­trei­ben mit Ab­stand be­ob­ach­tet wer­den.

Vie­le Be­su­cher kom­men vor al­lem we­gen des Mit­ein­an­ders und der Be­geg­nun­gen. Zwi­schen zwei Bands wird schon ein­mal ger­ne auf der Wie­se ge­ratscht.

Die deut­sche In­die Band „Die höchs­te Ei­sen­bahn“zieht die Be­su­cher an der Büh­ne im Park in ih­ren Bann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.