Die Bes­ten der Bes­ten

Sport­stars und Fa­mi­li­en­fest am Eis­ka­nal

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport - VON CHRIS­TI­AN DO­SER Nur am Kuh­see und beim Frib­be Bad mög­lich. Emp­foh­len wird die An­rei­se mit öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln.

Erst­mals ist in die­sem Jahr die spek­ta­ku­lä­re Kopf-an-KopfDis­zi­plin „Boa­ter­cross“ganz of­fi­zi­ell Teil des Wett­kampfPro­gramms beim Ka­nu­sla­lom-Welt­cup. Des­we­gen heißt er nun „CSLX – Ca­noe Sla­lom Ex­tre­me“. Doch am Ablauf, wie er in den ver­gan­ge­nen Jah­ren stets Tau­sen­de von Be­su­chern am Eis­ka­nal be­geis­tert hat, hat sich nichts ge­än­dert. Von ei­ner fast vier Me­ter ho­hen Start­ram­pe stür­zen sich pro Lauf vier Ka­jak­fah­rer gleich­zei­tig in die Flu­ten – am En­de ei­nes je­den „Heats“kom­men nur die bei­den Schnells­ten ei­ne Run­de wei­ter. Wie auch beim Ski­cross ist der Kurs mit Hin­der­nis­sen ge­spickt: Es gilt Eng­stel­len, Rich­tungs­to­re und Pflicht-Kehr­was­ser zu be­wäl­ti­gen. Über­hol­ma­nö­ver, Ka­ram­bo­la­gen und Ken­te­run­gen sind bei die­ser Dis­zi­plin ga­ran­tiert. An­ders als beim „nor­ma­len“Ka­nu­sla­lom ge­hen in der Ex­tre­me-Va­ri­an­te kei­ne Ca­na­di­er-Fah­rer an den Start, die Wett­kämp­fe der Da­men und Her­ren wer­den in han­dels­üb­li­chen Wild­was­ser­ka­jaks (sit­zend und mit ei­nem Dop­pel­pad­del an­ge­trie­ben) aus ul­tra-ro­bus­tem Plas­tik be­strit­ten. Je­weils um 16.15 Uhr am Sams­tag und Sonn­tag, 24. und 25. Ju­ni, figh­ten die in­ter­na­tio­na­len Spit­zen­fah­rer beim CSLX – Ca­noe Sla­lom Ex­tre­me um den Sieg. Für Deutsch­land ge­hen Alex Grimm (Olym­pia­sie­ger von 2008), Se­bas­ti­an Schu­bert (mehr­fa­cher Ge­samt-Welt­cup-Sie­ger) und Jas­min Schorn­berg (Welt­meis­te­rin 2009) an den Start.

pb

Olym­pi­schen Spit­zen­sport und Un­ter­hal­tung für die gan­ze Fa­mi­lie bie­tet der ICF Ka­nu­sla­lom Welt­cup, der mitt­ler­wei­le zum 21. Mal in Augs­burg statt­fin­det. Nach drei­jäh­ri­ger Pau­se gas­tiert der in­ter­na­tio­na­le Welt­cup-Zir­kus vom 23. bis 25. Ju­ni wie­der am Eis­ka­nal. Dort, wo der Wild­was­ser­sport 1972 als olym­pi­sche Sport­art sei­ne Pre­mie­re fei­er­te, kämp­fen nun er­neut zahl­rei­che Olym­pia­sie­ger, Welt- und Eu­ro­pa­meis­ter um Me­dail­len.

Nach Prag ist die Lech­stadt die zwei­te Sta­ti­on der fünf­tei­li­gen in­ter­na­tio­na­len Se­rie. Über 400 Ak­ti­ve und Be­treu­er aus 36 Na­tio­nen aus al­ler Welt ge­ben sich in die­sen Ta­gen ein Stell­dich­ein in Augs­burg. „Nur bei den Welt­meis­ter­schaf­ten 2003 und beim Welt­cup-Fi­na­le 2014 wa­ren mehr Na­tio­nen am Eis­ka­nal ver­tre­ten“, freu­en sich die Or­ga­ni­sa­ti­ons­und Wett­kampf­lei­ter Hans Pe­ter Pleit­ner und Tho­mas Schmidt vom aus­rich­ten­den Ver­ein Ka­nu Schwa­ben Augs­burg.

Um das Sam­meln wich­ti­ger Punk­te mit Blick auf die wei­te­ren drei Ren­nen und da­mit den Sieg im Ge­samt-Welt­cup geht es für die in­ter­na­tio­na­len Spit­zen­fah­rer – und der Wett­kampf ist auch schon mal ein wich­ti­ger Test für die Welt­meis­ter­schaf­ten im fran­zö­si­schen Pau. Be­son­ders mo­ti­viert wer­den die fünf Sport­le­rin­nen und Sport­ler vom Lech sein, die mit ei­nem klei­nen Heim­vor­teil in der deut­schen Na­tio­nal­mann­schaft star­ten: Alexander Grimm, Han­nes Ai­g­ner, Si­de­ris Ta­sia­dis, Bir­git Oh­may­er und Elena Apel.

Der be­son­de­re Reiz am Augs­bur­ger Eis­ka­nal liegt da­rin, dass die Be­su­cher die Ren­nen haut­nah an der Ban­de und über ei­ne gro­ße Vi­deo­wand ver­fol­gen kön­nen – Kon­takt und Ge­sprächs­mög­lich­kei­ten mit den Sport­lern in­klu­si­ve. Lang­wei­lig wird’s be­stimmt nicht am kom­men­den Wo­che­n­en­de. Es gibt ein bun­tes Rah­men­pro­gramm für die gan­ze Fa­mi­lie, le­cke­res Essen von Food­trucks und Grill­sta­tio­nen, Au­to­gramm­stun­den mit Augs­bur­ger Sport­pro­mi­nenz so­wie An­ge­bo­te und Tren­di­ges zum Mit­ma­chen und In­for­mie­ren an vie­len Stän­den – und je­de Men­ge Gän­se­h­aut­ge­fühl, wenn die welt­bes­ten Sla­lom­fah­rer den „Tanz um die Stan­gen“im wil­den Was­ser wa­gen.

O I

Par­ken

Wei­te­re In­fos im In­ter­net http://ka­nu schwa­ben augs­burg.de/ icf welt cup im ka­nu sla­lom.html

Fo­to: Bir­ke Oud, oH

Olym­pia­sie­ger Alexander Grimm (Ka­nu Schwa­ben Augs­burg) hofft auf laut­star­ke Un­ter­stüt­zung durch die Be­su­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.