Al­ten­hei­me: Stren­ge­re Fach­auf­sich­ten

Nach To­des­fäl­len soll Ge­setz ge­än­dert wer­den

Schwabmuenchner Allgemeine - - Bayern -

Mün­chen Nach den un­ge­klär­ten To­des­fäl­len in ei­nem un­ter­frän­ki­schen Al­ten­heim sol­len die Fach­auf­sich­ten für Pfle­ge­ein­rich­tun­gen bei Män­geln schnel­ler und stren­ger ein­grei­fen. „Der Vor­schlag für ei­ne ent­spre­chen­de Ge­set­zes­än­de­rung wird der­zeit vom baye­ri­schen Ge­sund­heits­und Pfle­ge­mi­nis­te­ri­um er­ar­bei­tet“, sag­te Mi­nis­te­rin Me­la­nie Huml (CSU) am Di­ens­tag.

Die Fach­stel­len für Pfle­ge- und Be­hin­der­ten­ein­rich­tun­gen – Qua­li­täts­ent­wick­lung und Auf­sicht (FQA) ha­ben bis­lang meist nur ei­ne be­ra­ten­de Funk­ti­on, auch wenn wie­der­holt Män­gel fest­ge­stellt wur­den. „Hier wä­re es denk­bar, im Ge­set­zes­text fest­zu­schrei­ben, dass ei­ne Be­ra­tung bei erst­ma­li­ger Fest­stel­lung des Man­gels er­folgt, aber bei wie­der­hol­ter Fest­stel­lung ei­ne An­ord­nung er­fol­gen muss – und nicht wie jetzt er­fol­gen kann“, sag­te Huml.

In der „Se­nio­ren­re­si­denz Schloss Gleus­dorf“im Land­kreis Haß­ber­ge in Un­ter­fran­ken wa­ren vor rund ei­nem Jahr fünf Be­woh­ner un­ter du­bio­sen Um­stän­den ge­stor­ben. Seit­her wird er­mit­telt, ob Miss­hand­lun­gen oder ei­ne schlech­te Ver­sor­gung ur­säch­lich wa­ren. Die zu­stän­di­ge Mi­nis­te­ri­ums­ver­tre­te­rin Swant­je Rei­se­rer räum­te im Ge­sund­heits­aus­schuss ein, dass in der Re­si­denz bei Kon­trol­len zwar wie­der­holt Män­gel fest­ge­stellt wor­den sei­en, aber „nie in dem Ma­ße, wie sie nun zur Dis­kus­si­on ste­hen“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.