Flucht mit Tem­po 140 durch ei­ne 30er Zo­ne

Un­fall Ein Au­to­fah­rer lie­fert sich ei­ne ge­fähr­li­che Jagd mit der Po­li­zei. Dann kracht der Wa­gen ge­gen meh­re­re Mas­ten und ei­nen Baum. Ein Zeu­ge gibt den Be­am­ten ei­nen wich­ti­gen Tipp

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg -

Ein Au­to­fah­rer hat sich in der Nacht zum Di­ens­tag ei­ne spek­ta­ku­lä­re Ver­fol­gungs­jagd mit der Po­li­zei ge­lie­fert – der Fah­rer ras­te mit bis zu 140 St­un­den­ki­lo­me­tern durch ei­ne 30er-Zo­ne und krach­te mit sei­nem Wa­gen ge­gen meh­re­re Mas­ten und ei­nen Baum. Die Flucht be­gann ge­gen 1.15 Uhr, als ei­ne Po­li­zei­strei­fe im Be­reich Gerst­ho­fen ein Au­to der Mar­ke Ford kon­trol­lie­ren woll­te. Das Fahr­zeug hielt zu­nächst an, als die Be­am­ten aus dem Strei­fen­wa­gen stie­gen, flüch­te­te der Fah­rer aber über die Gerst­ho­fer Stra­ße auf die Neu­bur­ger Stra­ße in Rich­tung des Augs­bur­ger Stadt­teils Ham­mer­schmie­de.

Hier fuhr der Au­to­fah­rer teil­wei­se mit Tem­po 140 – bei er­laub­ten 30 Ki­lo­me­tern pro St­un­de. Die Strei­fe ver­lor den Wa­gen auf Hö­he der Karls­ba­der Stra­ße aus den Au­gen, in­zwi­schen be­tei­lig­ten sich meh­re­re Strei­fen an der Fahn­dung nach dem Ford. Das Fahr­zeug wur­de dann ge­gen 1.25 Uhr an der Kreu­zung Neu­bur­ger Stra­ße/Hans-Böck­ler-Stra­ße ge­fun­den. Of­fen­sicht­lich war es mit vol­ler Wucht ge­gen ei­ne Fuß­gän­ger­am­pel, ei­nen gro­ßen Licht­mas­ten und ei­nen Baum ge­prallt. Zwi­schen­zeit­lich war be­kannt, dass die an­ge­brach­ten Kenn­zei­chen als ge­stoh­len ge­mel­det wor­den sind. Ein Zeu­ge, der den Un­fall be­ob­ach­tet hat­te, konn­te die Rich­tung an­ge­ben, in die der Mann ge­flüch­tet ist.

We­nig spä­ter konn­te ei­ne Strei­fe ei­nen Mann, auf den die Per­so­nen­be­schrei­bung des Zeu­gen pass­te, in der Schill­stra­ße fest­stel­len und kon­trol­lie­ren. Der 22-Jäh­ri­ge leug­ne­te nach An­ga­ben der Po­li­zei ei­ne Tat­be­tei­li­gung. Al­ler­dings, so heißt es, er­här­te­te sich in ei­ner Be­fra­gung der Ver­dacht, dass er das Fahr­zeug ge­fah­ren ha­be. Zur Ab­klä­rung der nä­he­ren Um­stän­de wur­de der 22-Jäh­ri­ge zur Po­li­zei­dienst­stel­le ge­bracht. Hier stell­te sich her­aus, dass der Mann nicht im Be­sitz ei­ner Fahr­er­laub­nis ist. Im Re­vier ver­schlech­ter­te sich der Ge­sund­heits­zu­stand des Man­nes und er wur­de zur Un­ter­su­chung ins Kli­ni­kum ge­bracht. Dort wur­de ei­ne mit­tel­schwe­re Ver­let­zung fest­ge­stellt, die er sich of­fen­sicht­lich bei dem Un­fall zu­ge­zo­gen hat­te.

Die Staats­an­walt­schaft Augs­burg hat ei­nen Haft­be­fehl beim Amts­ge­richt Augs­burg be­an­tragt. Die Vor­wür­fe ge­gen ihn lau­ten: Fah­ren oh­ne Fahr­er­laub­nis, Ge­fähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs, Ur­kun­den­fäl­schung, Nö­ti­gung und uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Un­fall­ort.

(jöh)

Ar­chiv­fo­to: Alex­an­der Ka­ya

Ein Au­to­fah­rer ist in der Nacht zum Di­ens­tag mit ex­trem ho­hem Tem­po vor der Po­li­zei ge­flo­hen. Die Po­li­zei hat ei­nen Ver­däch­ti­gen ge­schnappt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.