Kn­eipp, der Bau­er

Fund Un­be­kann­tes Schrift­stück des be­rühm­ten „Was­ser­dok­tors“auf­ge­taucht

Schwabmuenchner Allgemeine - - Bayern -

Augs­burg Se­bas­ti­an Kn­eipp, der Was­ser­dok­tor – so kennt man den eins­ti­gen Pfar­rer von Bad Wö­ris­ho­fen (Un­ter­all­gäu) im gan­zen Land. Kn­eipp, der Bau­er – das ist die eher un­be­kann­te Sei­te. Der Fund ei­ner bis­lang un­be­kann­ten Hand­schrift Kn­eipps am Am­mer­see rückt die­se nun ins Be­wusst­sein, 120 Jah­re nach Kn­eipps Tod. Zu­dem ha­ben die Hei­mat­for­scher Au­gust Fil­ser und Alois Epp­le ein wei­te­res, bis­lang nicht ge­kann­tes Do­ku­ment ge­bor­gen, im Staats­ar­chiv Augs­burg. Dar­in bit­tet „Kn­eipp das Kö­nig­reich Bay­ern dar­um, den Ti­tel Mon­si­gno­re auch of­fi­zi­ell tra­gen zu dür­fen“, be­rich­tet Fil­ser. Der Ti­tel wur­de Kn­eipp zwar vom Papst ver­lie­hen. Doch oh­ne Ge­neh­mi­gung hät­te er ihn in Bay­ern nicht füh­ren dür­fen.

Das Do­ku­ment in Herr­sching ent­deck­te Kat­ha­ri­na Hö­nin­ger, die Lei­te­rin der Agrar­his­to­ri­schen Bi­b­lio­thek im Haus der baye­ri­schen Land­wirt­schaft. Kn­eipp bit­tet dar­in um Bei­hil­fe für den Kauf von Mon­ta­fo­ner Vieh. Fil­ser be­rich­tet, Kn­eipp ha­be aus dem Wö­ris­ho­fer Klos­ter ei­ne Vor­zei­ge­land­wirt­schaft ge­macht, den Bau­ern Dün­ge­tipps ge­ge­ben und ih­nen ge­zeigt, wie sie mit der Kn­eipp-The­ra­pie kran­ke Tie­re hei­len kön­nen. Kn­eipp hat so­gar ei­ne ei­ge­ne Sach­buch­rei­he auf­ge­legt: „Fritz, der flei­ßi­ge Land­wirth“.

(m.he, smi)

Fo­to: Thors­ten Jor­dan

In der Agrar­his­to­ri­schen Bi­b­lio­thek ist ein Schrift­stück von Pfar­rer Kn­eipp auf ge­taucht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.