Dro­hen jetzt Kla­gen?

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg - VON STE­FAN KROG skro@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Das war es mit dem groß an­ge­kün­dig­ten Bor­dell­struk­turkon­zept, auf das die Ver­ant­wort­li­chen der Stadt seit drei Jah­ren re­gel­mä­ßig hin­ge­wie­sen ha­ben. Die Stadt hat den Ent­wurf ein­ge­stampft. Sie wird fak­tisch so wei­ter­ma­chen wie bis­her, mit dem Un­ter­schied, dass der Stadt­rat sich noch klar hin­ter das Vor­ge­hen stellt. Wie rechts­si­cher die­ser Weg ist, wird man se­hen, wenn Kla­gen kom­men. Im Hin­ter­kopf muss man ha­ben, dass in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren et­li­che Bau­an­trä­ge auf Um­nut­zung zu ei­nem Bor­dell ver­hin­dert wur­den, in­dem Be­bau­ungs­plä­ne nach­träg­lich ge­än­dert wur­den, und zwar auch mit dem Hin­weis auf das kom­men­de Struk­tur­kon­zept. Das Vor­ge­hen der Stadt, die The­ma­tik rein über das Bau­recht in den Griff be­kom­men zu wol­len, ist prag­ma­tisch, bleibt aber hin­ter dem um­fas­sen­den An­satz ei­nes Kon­zepts zu­rück.

Mög­li­cher­wei­se ist aus dem The­ma auch et­was die Luft raus. In jüngs­ter Ver­gan­gen­heit war die Zahl an An­sied­lungs­wün­schen nicht mehr so hoch. Teils be­rich­ten Bor­dell­be­trei­ber über Preis­ein­brü­che. Wor­an das liegt, ist un­klar. Viel­leicht ha­ben die gro­ßen Bor­del­le, die es frü­her so nicht gab, et­was den Reiz des Neu­en ver­lo­ren, viel­leicht ist man­che in­fra­ge kom­men­de Ge­wer­be­hal­le im Zu­ge des Flücht­lings­zu­zugs an­der­wei­tig ver­mie­tet wor­den. Be­kla­gen muss man es nicht: Pro­sti­tu­ti­on hat es zwar im­mer ge­ge­ben und muss in ge­re­gel­tem Rah­men statt­fin­den kön­nen, aber das Rot­licht­ge­wer­be ist und bleibt ei­ne Halb­welt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.