Si­cher Rad­fah­ren – so klappt’s

Schwabmuenchner Allgemeine - - K!ar.text -

Nicht nur das rich­ti­ge Schloss spielt ei­ne wich­ti­ge Rol­le, um mit dem Rad Ver­gnü­gen zu ha­ben. Auf die­se Punk­te soll­te je­der Fahr­rad­fah­rer ach­ten:

● Mu­sik Rad­ler soll­ten nicht zu laut Mu­sik hö­ren. Auf Kopf­hö­rer am bes ten ver­zich­ten. Wer­den wich­ti­ge akus ti­sche Si­gna­le über­hört, ge­fähr­det man sich und die an­de­ren Ver­kehrs­teil neh­mer.

● Al­ko­hol Wer mit dem Rad un­ter wegs ist, für den gilt: Fin­ger weg vom Al­ko­hol. Es gilt grund­sätz­lich ei­ne Gren­ze von 1,6 Pro­mil­le. Soll­te es je­doch zu Auf­fäl­lig­kei­ten oder gar ei nem Un­fall kom­men, gibt es auch be­reits un­ter die­ser Gren­ze Pro­ble­me. ● Si­cher­heits­check Vor der Ab­fahrt soll­ten grund­le­gen­de Din­ge kon­trol liert wer­den. Funk­tio­nie­ren die Brem sen or­dent­lich? Stimmt der Rei­fen druck? Die Ket­te soll­te ab und zu et­was ge­ölt wer­den. Spray ist nicht ge­eig net, es könn­te mit den Schei­ben­brem sen in Kon­takt kom­men. Dann müs sen sie ab­mon­tiert wer­den. Mit dünn flüs­si­gem Öl klappt es am bes­ten, da es al­le Lü­cken und Fu­gen der Ket­te er reicht. (kou )

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.