Da bro­delt das Was­ser

Der Ski-Club muss heu­er ei­ni­ge Ve­rän­de­run­gen und Pro­ble­me hin­neh­men

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport - VON REIN­HOLD RADLOFF

Kö­nigs­brunn Ei­nes der sport­li­chen Groß­er­eig­nis­se im Ka­len­der der Stadt Kö­nigs­brunn ist der Tri­ath­lon des Ski-Clubs Kö­nigs­brunn. Doch heu­er ist bei dem Event ei­ni­ges an­ders als sonst.

Die wich­tigs­te Ve­rän­de­rung ist der Ter­min, wie Renn­lei­ter Man­fred Min­ter mit­teil­te: „Auf­grund der Fei­er­lich­kei­ten der Stadt muss­ten wir von un­se­rem an­ge­stamm­ten Ter­min weg und ei­ne Wo­che vor­ver­le­gen, al­so auf die­sen Sonn­tag. Das ist sehr är­ger­lich, da uns das Pro­ble­me bei der Pla­nung be­rei­te­te.“Das kann er auch be­grün­den: „Wir be­nö­ti­gen im­mer knapp 200 Hel­fer für die­se größ­te Veranstaltung des Ski-Clubs im Jahr. Vie­le von ih­nen le­gen ih­ren Ur­laub ex­tra in die­se Zeit, um da­bei sein zu kön­nen. Durch die Ter­min­ver­le­gung hat­ten wir ein ziem­li­ches Hel­fer­pro­blem, das al­ler­dings mit viel Auf­wand be­sei­tigt wer­den konn­te.“

Doch da­mit nicht ge­nug. Durch die Ver­le­gung des Land­kreis­laufs auf die­sen Sonn­tag feh­len den Kö- nigs­brun­nern auch Star­ter, da ei­ni­ge ihr Lauf­team nicht im Stich las­sen woll­ten. „Au­ßer­dem kön­nen wir selbst nicht wie all die Jah­re vor­her, am Land­kreis­lauf teil­neh­men“, so Win­ter.

Trotz al­ler Schwie­rig­kei­ten lie­gen für den olym­pi­schen Tri­ath­lon über 160 Mel­dun­gen vor, et­was we­ni­ger als in den ver­gan­ge­nen Jah­ren. „Et­wa die Hälf­te von ih­nen mel­de­te erst in der ver­gan­ge­nen Wo­che.

Ne­ben dem gro­ßen Tri­ath­lon gibt es wei­te­re Wett­kämp­fe:

- den Kin­der­tri­ath­lon, für den es bis­her nur rund 20 An­mel­dun­gen gibt,

- den Staf­fel­t­ri­ath­lon (we­ni­ge Teil­neh­mer),

- den Volks­tri­ath­lon, an dem bis­her schon rund 100 Ath­le­ten mit­ma­chen.

Für die drei letzt­ge­nann­ten Wett­be­wer­be be­steht am Sams­tag von 18 bis 20 Uhr die Mög­lich­keit, sich im Sta­di­on nach­zu­mel­den.

Ein­mal mehr mit Spit­zen­ath­le­ten be­setzt ist der olym­pi­sche Tri­ath­lon: Mit da­bei ist wie­der der Vor­jah­res­sie­ger Ro­man Dei­sen­ho­fer (TG Vik­to­ria Augs­burg), der sich auch heu­er gro­ße Sieg­chan­cen aus­rech­net. Auf ei­nen der ers­ten Plät­ze spech­tet auch Jo­han­nes Fried­rich (Tri­ath­lon Augs­burg), der erst kürz­lich in Lau­in­gen Schwä­bi­scher Meis­ter wur­de.

Für den SC Kö­nigs­brunn ge­hen das star­ke Nach­wuchs­ath­let Mat­thi­as Baum­gart­ner und Alt­meis­ter Jür­gen Metz­ner an den Start.

Bei den Frau­en ist un­ter an­de­rem die Vor­jah­res­sie­ge­rin Sa­rah Ziem (RSC Kempten) wie­der ge­mel­det. Beim Tri­ath­lon am Start ist auch Ga­b­rie­la Har­nisch­fe­ger (FSV Weh­rin­gen).

Seit Chris­tia­na Maurer die Ab­tei­lungs­lei­tung Tri­ath­lon beim SC Kö­nigs­brunn über­nom­men hat, herrscht dort wie­der ein fri­sche­rer Wind. Die ehe­ma­li­ge Welt­cup-Na­tur­rod­le­rin geht mit viel En­ga­ge­ment zur Sa­che und be­müht sich be­son­de­res um den Nach­wuchs, auch als Übungs­lei­te­rin, und zwar schon mit Er­folg. Sie wird am Sonn­tag in der Or­ga­ni­sa­ti­on mit­ar­bei­ten.

Chef der Veranstaltung bleibt aber auch in die­sem Jahr noch Ste­fan Steh­le, der auf gu­tes Wet­ter und ei­nen rei­bungs­lo­sen und un­fall­frei­en Ablauf hofft.

Er geht da­von aus, dass es beim Schwim­men ein Neo­pren­ver­bot ge­ben wird, da der Il­se­see am Sonn­tag­auf­grund der der­zei­tig sehr war­men Ta­ge si­cher­lich über 20 Grad ha­ben dürf­te.

Fo­tos: Rein­hold Radloff

Wild geht es Jahr für Jahr am Start beim Tri­ath­lon des Ski Clubs Kö­nigs­brunn zu. Da muss man als Schwim­mer schon auf­pas­sen, dass man we­der Bein noch El­len­bo­gen des Geg­ners ab­be­kommt.

Die Sie­ger des ver­gan­ge­nen Jah­res, Sa­rah Ziem (links) und Ro­man Dei­sen­ho­fer (rechts) hof­fen auch heu­er, den Wett­be­werb zu be­herr­schen. Mit ih­nen freut sich Ski Club Or­ga­ni­sa­ti­ons­lei­ter Ste­fan Steh­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.