Kunst­ge­nuss mit Be­we­gungs­pro­gramm

Kul­tur Der Se­re­na­den­a­bend ist all­jähr­lich ein Hö­he­punkt der Kul­tu­rel­len Gautsch in Kö­nigs­brunn. Sän­ger und Tän­zer le­gen sich ins Zeug und bie­ten ei­ni­ge Pre­mie­ren. Die Zu­schau­er ge­nie­ßen die Dar­bie­tun­gen trotz ei­nes spon­ta­nen Um­zugs

Schwabmuenchner Allgemeine - - Königsbrunner Zeitung - VON SA­BI­NE HÄMMER Ei­ne Bil­der­ga­le­rie von der Se­re­na­de fin­den Sie un­ter

Kö­nigs­brunn Dank süd­län­di­scher Tem­pe­ra­tu­ren am Mitt­woch­abend durf­ten an­fangs Hun­der­te Be­su­cher den be­lieb­ten Se­re­na­den-Abend zur Gautsch beim Mu­sik-Pa­vil­lon ge­nie­ßen und den schö­nen Blu­men­schmuck in Form von No­ten­schlüs­seln be­wun­dern, den die Stadt­gärt­ne­rei ge­stal­tet hat­te. Das Gan­ze aber lei­der nur et­wa 30 Mi­nu­ten lang, dann zo­gen be­droh­li­che Ge­wit­ter­wol­ken auf, Blitz und Don­ner sorg­ten für ei­ne be­droh­li­che Sze­ne­rie, Re­gen plät­scher­te in­zwi­schen hef­tig vom Him­mel. So ent­schied Bür­ger­meis­ter Franz Feigl zur Si­cher­heit von Gäs­ten und Ak­ti­ven, die Ver­an­stal­tung in die be­nach­bar­te Wil­liOp­pen­län­der-Hal­le zu ver­le­gen. Na­he­zu al­le Gäs­te folg­ten sei­nem Auf­ruf und ver­teil­ten in­nen hilfs­be­reit Stüh­le. Die Tech­nik wur­de ver­legt, und Künst­ler nah­men auf der Breit­sei­te der Hal­le Auf­stel­lung, da für die­sen „Not­fall­plan B“kei­ne Büh­ne auf­ge­baut war. Nun konn­te es wei­ter­ge­hen. Kul­tur­bü­ro­lei­te­rin Ur­su­la Off-Mel­cher dank­te Gäs­ten und Ak­ti­ven für die spon­ta­ne Mit­hil­fe bei der Um­zugs­ak­ti­on. Char­mant und in­for­ma­tiv mo­de­rier­te sie fort­an in der Hal­le wei­ter. Ge­ehrt wur­de auch Han­si Metz­ner, die Gat­tin des ver­stor­be­nen Alt­bür­ger­meis­ters Adam Metz­ner, sie hat­te al­le 51 Se­re­na­den­a­ben­de be­sucht.

Noch im Frei­en hat­ten jun­ge Paa­re der Tanz­ga­le­rie Ku­schill ei­nen flot­ten Tanz­auf­tritt hin­ge­legt. Das Gi­tar­ren-Duo Re­bec­ca Amann und Kat­ha­ri­na Mess­mer von der Städ­ti­schen Sing- und Mu­sik­schu­le lie­fer­te ei­nen schö­nen Kon­trast mit ein­fühl­sam in­ter­pre­tier­ten Songs „Dust in the Wind“von Kan­sas und „Mo­re than Words“von Ex­tre­me. Der Auf­tritt von Vox Co­ro­na un­ter der Lei­tung von Jo­sef Hau­ber wur­de dann nach dem stim­mungs­vol­len Abend­lied „Am Brun­nen vor dem To­re“von Franz Schu­bert wet­ter­be­dingt jäh un­ter­bro­chen. 20 Mi­nu- ten spä­ter ging es hoch­klas­sig mit ei­nem Volks­lied in kroa­ti­scher Spra­che – ei­ne Hom­mage an die Part­ner­stadt Rab – und dem Kö­nigs­brun­ner Hei­mat­lied wei­ter. Ur­su­la Off-Mel­cher hat­te zu Letz­te­rem ei­ne nost­al­gi­sche Schall­plat­te ent­deckt und ver­sprach dem­je­ni­gen, der die­se Lie­der für das Kul­tur­bü­ro di­gi­ta­li­sie­ren kann, Kar­ten für das Kö­nigs­brun­ner Som­mer­ki­no.

Ko­rea­ni­scher Frau­en­chor bie­tet Ge­nuss für Au­gen und Oh­ren

Ne­ben den Fri­ends of Gos­pel un­ter der Lei­tung von Stef­fen Schön­born hat­te auch der Gos­pel­chor Kö­nigs­brunn un­ter der Lei­tung von De­ka­nats­kan­tor Ku­no Bau­mann sei­nen Auf­tritt. Bei­de Chö­re lob­ten Gott auf ganz per­sön­li­che, aus­drucks­star­ke Wei­se. So in­ter­pre­tier­ten die Fri­ends of Gos­pel das Va­ter­un­ser in eng­li­scher Spra­che mit „The Lord’s Pray­er“und prie­sen ihn mit „Glo­ry of God Al­migh­ty“. Mit stim­mungs­vol­ler Kla­vier­be­glei­tung sang der Gos­pel­chor Kö­nigs­brunn „Now“, „Hou­se of the Lord“und „Lord Reign in Me“. Be­geis­tert klatsch­ten die Gäs­te mit.

Di­ver­sen Kom­po­si­tio­nen von Gi­u­sep­pe Ver­di wid­me­te sich der har­mo­ni­sche Auf­tritt des Ak­kor­de­on­or­ches­ters Mon­day Eve­ning, ge­lei­tet von Sa­bi­ne Lei­mer. Ei­nen Ge­nuss für Au­gen und Oh­ren bot an­schlie­ßend der Ko­rea­ni­sche Frau­en­chor in schil­lern­den tra­di­tio­nel­len Ko­s­tü­men ge­lei­tet von Jong-Oh Shim. Un­er­war­tet schlen­der­ten nach­fol­gend plötz­lich jun­ge Leu­te in bun­ten Ko­s­tü­men durch die Hal­le, for­mier­ten sich schließ­lich zur Tanz­grup­pe und sorg­ten als „Flashmob“für ei­ne wei­te­re fet­zi­ge Tanz­ein­la­ge der Tanz­ga­le­rie Ku­schill.

Ei­ne Pre­mie­re fei­er­te im An­schluss das Blas­or­ches­ter Kö­nigs­brunn mit sei­nem neu­en Lei­ter Ri­car­do Dö­rin­ger, das bis­her noch nie beim Se­re­na­den­a­bend ak­tiv war. Ne­ben dem „St. Florian Cho­ral“ von Tho­mas Doss ka­men da mit „Fu­ni­cu­li Fu­ni­cu­la“ita­lie­ni­sche Ur­laubs­ge­füh­le hoch. „Die flot­ten See­män­ner vom See­mann­schor sind be­reits ei­ne fes­te In­sti­tu­ti­on beim Se­re­na­den-Abend“, lob­te Ur­su­la Of­fMel­cher den en­ga­gier­ten Chor, der die Zu­hö­rer mit dem Ham­bur­gMed­ley und dem Ausflug auf die Ree­per­bahn in die Welt der See­fah­rer ent­führ­te. Un­ter der neu­en Lei­tung von San­dra Möh­ring setz­te das PCOrches­ter schließ­lich mit „Ore­gon“von Ja­cob de Haan, hoch­klas­sig in­stru­men­tal um­ge­setzt, den Schluss­punkt. Zum Ab­schied san­gen Ak­ti­ve und Gäs­te noch ge­mein­sam die Kö­nigs­brun­ner Hym­ne und fei­er­ten an­schlie­ßend – das Ge­wit­ter hat­te sich mitt­ler­wei­le ver­zo­gen – im Frei­en fröh­lich zur Be­wir­tung durch den CCK.

Bei uns im In­ter­net schwab­mu­ench­ner all­ge­mei­ne.de

Fo­tos: Sa­bi­ne Hämmer

Ei­nen glei­cher­ma­ßen op­ti­schen als auch ge­sang­li­chen Ge­nuss bot der Ko­rea­ni­sche Frau­en­chor beim Se­re­na­den­a­bend. Zum Auf­takt des Se­re­na­den­a­bends tanz­te die jun­ge For­ma­ti­on der Tanz­ga­le­rie Ku­schill, im Pu­bli­kum wur­den ers­te Re­gen­schir­me auf­ge­spannt. San­dra Möh­ring, als neue Lei­te­rin des PCOrches­ters, be­rei­cher­te den Se­re­na­den­a­bend mit „Ore­gon“von Ja­cob de Haan. Un­ter Lei­tung von De­ka­nats­kan­tor Ku­no Bau­mann am Pia­no sang der Gos­pel­chor Kö­nigs­brunn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.