Bi­wak mit Waf­fen

Po­li­zei hebt Grup­pe aus

Schwabmuenchner Allgemeine - - Politik -

Er­furt/Göt­tin­gen Un­ter­stützt von der Son­der­ein­heit GSG 9 hat die Po­li­zei Woh­nun­gen von mut­maß­li­chen Rechts­ex­tre­men in Thü­rin­gen und Nie­der­sach­sen durch­sucht. Da­bei wur­den am Frei­tag Waf­fen, Mu­ni­ti­on, Dro­gen, Pro­pa­gan­da­ma­te­ri­al so­wie Han­dys und Com­pu­ter si­cher­ge­stellt, wie das Lan­des­kri­mi­nal­amt (LKA) in Er­furt mit­teil­te. Er­mit­telt wird we­gen Bil­dung ei­ner kri­mi­nel­len Ver­ei­ni­gung ge­gen 13 Män­ner und Frau­en.

Nach An­ga­ben von Sze­ne­ken­nern soll es sich um das Netz­werk „Eu­ro­päi­sche Ak­ti­on“han­deln. Dies wur­de in Po­li­zei­krei­sen be­stä­tigt. Von LKA und Staats­an­walt­schaft Ge­ra hieß es da­ge­gen nur, dass ei­ni­ge der Ver­däch­ti­gen ei­ner in­ter­na­tio­nal agie­ren­den rechts­ex­tre­men Be­we­gung an­ge­hö­ren sol­len. Ihr Ziel sei es, ge­gen die Staats- und Ge­sell­schafts­ord­nung Deutsch­lands und an­de­rer eu­ro­päi­scher Staa­ten vor­zu­ge­hen.

So sol­len die Be­schul­dig­ten in Süd­thü­rin­gen Wald­bi­waks or­ga­ni­siert oder dar­an teil­ge­nom­men ha­ben. Es ha­be sich um ei­ne Art Aus­bil­dungs­camp mit Waf­fen ge­han­delt, sag­te Ober­staats­an­walt Stef­fen Flie­ger.

Die Grup­pe „Eu­ro­päi­sche Ak­ti­on“sei „ein Sam­mel­be­cken von Ho­lo­caust­leug­nern und Neo­na­zis“, er­klär­te die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Kat­ha­ri­na Kö­nig-Preuss (Lin­ke), die als Ken­ne­rin der rech­ten Sze­ne be­kannt ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.