„Ich ha­be mich noch nie so ge­är­gert“

Eklat Be­zirks­tags­prä­si­dent Rei­chert ist sau­er auf Paul Ho­ser, den Au­tor der neu­en Chro­nik über den Bezirk Schwa­ben. Was den Po­li­ti­ker so be­trof­fen macht, und war­um die Grä­ben tief blei­ben

Schwabmuenchner Allgemeine - - Bayern - VON MAR­KUS BÄR

Augs­burg Der Un­mut stand Be­zirks­tags­prä­si­dent Jür­gen Rei­chert wäh­rend der ge­sam­ten Fei­er­stun­de ins Ge­sicht ge­schrie­ben. Noch nach der Prä­sen­ta­ti­on der von Dr. Paul Ho­ser ver­fass­ten 800-Sei­ten-Chro­nik des Be­zirks Schwa­ben sag­te er bei ei­nem Schop­pen Non­nen­hor­ner Weiß­weins: „Ich ha­be mich noch nie so ge­är­gert.“

Was war pas­siert? Der His­to­ri­ker Ho­ser hat­te in un­se­rer Zei­tung ein In­ter­view ge­ge­ben, das Rei­chert über­haupt nicht ge­passt hat­te. Man muss da­zu sa­gen, dass der Bezirk 2011 den re­nom­mier­ten Wis­sen­schaft­ler selbst da­mit be­auf­tragt hat­te, die Chro­nik zu schrei­ben. Als Ho­ser in dem In­ter­view aber auch kri­ti­sche Aspek­te an­sprach, sah das Rei­chert of­fen­kun­dig als ei­nen Akt des Ver­trau­ens­bru­ches an. Es kam zum Eklat: Rei­chert strich Ho­ser bei der Buch­vor­stel­lung von der Red­ner­lis­te. Der Münch­ner zog es dar­auf­hin vor, der Ver­an­stal­tung im Haus des Be­zirks Schwa­ben in Augs­burg fern­zu­blei­ben. Er sei ein frei­er Wis­sen­schaft­ler, las­se sich sei­ne Meinung nicht vor­schrei­ben und las­se sich auch nicht öf­fent­lich „ab­bürs­ten“, sag­te Ho­ser.

Auch Rei­chert nahm an dem Abend kein Blatt vor den Mund. Ho­ser hat­te im In­ter­view den Stand­punkt ver­tre­ten, dass es im­mer wie­der po­li­ti­sche Stim­men ge­ge­ben ha­be, die die Not­wen­dig­keit der Be­zir­ke grund­sätz­lich in­fra­ge ge­stellt ha­ben. Und zi­tier­te et­wa den frü­he­ren baye­ri­schen CSU-In­nen­mi­nis­ter Bru­no Merk. Ho­ser ha­be die Be­zir­ke so­zu­sa­gen als Aus­trags­häus­le für un­fä­hi­ge Po­li­ti­ker skiz­ziert. „Wir

wa­ren tief be­trof­fen“, sag­te Rei­chert und sprach von ei­nem „Zerr­bild“.

Der The­se Ho­sers, dass kaum je-

mand die Be­zir­ke ken­ne, moch­te der Be­zirks­tags­prä­si­dent eben­falls nicht fol­gen. „Je­des Jahr ver­sor­gen wir doch 100000 Men­schen in un­se­ren Be­zirks­kli­ni­ken“, sag­te er. Auch die Spra­che, die Ho­ser bei der Darstel­lung des The­mas Psych­ia­trie – die gro­ße Kern­auf­ga­be des Be­zir­kes – ge­wählt ha­be, sei ihm sau­er auf­ge­sto­ßen. Ho­ser ha­be et­wa Be­grif­fe wie „In­sas­sen“oder „weg­sper­ren“ge­wählt. „Die­se Be­grif­fe sind heu­te nicht mehr zeit­ge­mäß und wer­den auch un­se­ren heu­ti­gen Be­mü­hun­gen um ei­ne gu­te Ver­sor­gung von Men­schen mit psy­chi­schen Pro­ble­men nicht ge­recht.“

Die Vor­stel­lung des Bu­ches über­nahm Pro­fes­sor Fer­di­nand Kra­mer, Lei­ter des In­sti­tu­tes für Baye­ri­sche Ge­schich­te an der Lud­wig-Ma­xi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät Mün­chen. Die­ser lob­te die Qua­li­tät der Chro­nik und ih­ren wich­ti­gen Bei­trag zur Stär­kung der Er­in­ne­rungs­kul­tur. „Kein an­de­rer baye­ri­scher Bezirk kann so ein Buch vor­wei­sen.“Kra­mer ver­wies dar­auf, dass es die Auf­ga­be ei­nes Wis­sen­schaft­lers sei, kri­ti­sche Dis­tanz zu be­wah­ren – und nahm so Ho­ser letzt­lich in Schutz. Er wünsch­te sich zu­dem, dass Auf­trag­ge­ber und His­to­ri­ker „wie­der auf­ein­an­der zu­ge­hen“.

Da­mit ist al­ler­dings eher nicht zu rech­nen – we­der von Rei­cherts noch von Ho­sers Sei­te. Letz­te­rer sag­te ges­tern ge­gen­über un­se­rer Zei­tung, dass er dar­an kein In­ter­es­se hat. Aber viel­leicht hat ja der Dis­put da­zu bei­ge­tra­gen, dass es in der Öf­fent­lich­keit nun ei­ne grö­ße­re Nach­fra­ge nach der Be­zirks-Chro­nik ge­ben wird.

ODas Buch „Ge­schich­te des Be­zirks Schwa­ben von der Nach­kriegs­zeit bis 2003“von Paul Ho­ser ist im Augs­bur­ger Wiß­ner Ver­lag er­schie­nen, im Buch han­del er­hält­lich und kos­tet 39,80 Eu­ro.

Fo­to: Ul­rich Wa­gner

Be­zirks­tags­prä­si­dent Rei­chert ist sau­er auf His­to­ri­ker Ho­ser.

Fo­to: M. Bär

Die neue Chro­nik des Be­zirks Schwa­ben um­fasst knapp 800 Sei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.