Halv Wo­che

Schwabmuenchner Allgemeine - - 'eld ,eben -

Struk­tur­bruch: Wäh­rend der welt­wei­te Ak­ti­en­markt auf na­he­zu All­zeit­hoch ver­harrt, ist der Über­ra­schungs-In­dex mas­siv vom po­si­ti­ven in ne­ga­ti­ves Ter­rain ge­fal­len.

Hier ist zwar von Ein­schät­zungs­ver­feh­lun­gen die Re­de, die nicht mit Re­zes­si­on gleich­zu­set­zen sind. Den­noch ist ein fun­da­men­ta­les Han­di­cap für Ak­ti­en ge­ge­ben. Die aus­blei­ben­den Wirt­schafts­im­pul­se der Trump-Ad­mi­nis­tra­ti­on und schwa­che Öl­prei­se wer­den auch ak­tu­ell als Me­ne­te­kel für ei­ne schwä­che­re Welt­kon­junk­tur be­trach­tet. Doch soll­te sich der Kon­junk­tur­pes­si­mis­mus in Gren­zen hal­ten. Auch wenn die gro­ßen Kon­junk­tur­hoff­nun­gen in Ame­ri­ka nicht er­füllt wer­den, wird die US­Re­gie­rung Kon­junk­tur­maß­nah­men er­grei­fen, um die Wirt­schaft zu­min­dest an­satz­wei­se zu för­dern.

Was Öl an­geht, so hält sich die Nach­fra­ge im Trend auf ho­hem Ni­veau. In­so­fern lässt sich aus dem Öl­preis­ver­fall kei­ne Wirt­schafts­schwä­che ab­lei­ten.Grund­sätz­lich bleibt die Kon­junk­tur­la­ge in der Eu­ro­zo­ne sta­bil. Se­hen so et­wa die Zu­ta­ten für ei­nen Ak­ti­en­crash aus?

Ro­bert Hal­ver ist Lei­ter des Be­reichs Kapitalmarkt analyse der Baa­der Bank und ei­ner der füh­ren den Bör­sen­ex­per­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.