So oder so wird der Som­mer

Jetzt wer­den hoch über uns die Wet­ter­wei­chen ge­stellt

Schwabmuenchner Allgemeine - - Erste Seite -

Augs­burg Die­se Bau­ern­re­geln wer­den am 27. Ju­ni im­mer ger­ne her­an­ge­zo­gen: „Wie das Wet­ter sich am Sie­ben­schlä­fer ver­hält, ist es sie­ben Wo­chen lang be­stellt“, hieß es be­reits vor Jahr­hun­der­ten. Und: „Sie­ben­schlä­fer Re­gen – sie­ben Wo­chen Re­gen. Scheint am Sie­ben­schlä­fer Son­ne, gibt es sie­ben Wo­chen Son­ne.“

Heu­te ist wie­der Sie­ben­schlä­fer. Ent­schei­det sich al­so heu­te, ob wir im Herbst auf ei­nen schö­nen Som­mer zu­rück­bli­cken kön­nen oder auf ei­nen eher durch­wach­se­nen? Ge­mach, ge­mach. Es kommt nicht auf das Wet­ter ei­nes ein­zi­gen Ta­ges an, son­dern auf die Wet­ter­la­ge zwi­schen En­de Ju­ni und An­fang Ju­li, ei­ner Zeit­span­ne von zehn bis 14 Ta­gen. Das dürf­te sich mitt­ler­wei­le auch her­um­ge­spro­chen ha­ben. Me­teo­ro­lo­gisch lässt sich das so er­klä­ren: Hin­ter­grund für die Bau­ern­re­geln ist der Hö­hen­wind „Jet­stream“, der in et­wa zehn Ki­lo­me­tern Hö­he über dem At­lan­tik und Eu­ro­pa von Wes­ten weht. Liegt er En­de Ju­ni weit im Nor­den, wer­den die nach­fol­gen­den Tief­druck­ge­bie­te nach Nord­eu­ro­pa ab­ge­lenkt. Deutsch­land kommt dann in den Ge­nuss ei­nes Azo­ren­hochs mit sei­nem war­men Som­mer­wet­ter. Strömt er wei­ter süd­lich, wird das Wet­ter von ei­nem Is­land­tief be­stimmt, und es bleibt eher ver­reg­net und kühl.

So weit, so gut. Schau­en wir mal auf die Wet­ter­vor­her­sa­ge für den heu­ti­gen Sie­ben­schlä­fer­tag. Es wird warm, sehr warm so­gar. Aber von Süd­wes­ten her könn­ten sich im Lau­fe des Ta­ges Schau­er und Ge­wit­ter aus­brei­ten. Und das ist nur der An­fang. Ab Don­ners­tag ver­har­ren die Tem­pe­ra­tu­ren in un­se­rer Re­gi­on ei­ni­ge Ta­ge lang un­ter 20 Grad. Und es dürf­te auch viel reg­nen. Da kann man nur hof­fen, dass der Jet­stream noch die Kur­ve Rich­tung Nor­den kriegt. Er hat ja noch ein paar Ta­ge Zeit.

Fo­to: B. Weiz­enegger

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.