Der Auf­bau für die Som­mer­näch­te läuft

Ver­an­stal­tung Es gibt des­halb Ver­kehrs­be­schrän­kun­gen. Wel­chen Ein­fluss das Wet­ter auf das Stadt­fest hat

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg - VON MICHA­EL HÖR­MANN

Es sind Tem­pe­ra­tu­ren, die man sich für die Augs­bur­ger Som­mer­näch­te wünscht: Bei 27 Grad ha­ben am Mon­tag die Auf­bau­ten für das drei­tä­gi­ge Stadt­fest be­gon­nen. Die ers­ten Stän­de ste­hen be­reits in der Fest­zo­ne, die Lei­tun­gen wer­den ver­legt. Son­ne satt am Mon­tag – doch die Wet­ter­pro­gno­sen für die Som­mer­näch­te, die am Don­ners­tag star­ten, fal­len deut­lich schlech­ter aus. Für den Auf­taktabend ist Re­gen an­ge­kün­digt, am Frei­tag und Sams­tag soll das Wet­ter eher wech­sel­haft sein.

Ein­fluss auf das Wet­ter hat der Ver­an­stal­ter nicht. „Wir kön­nen nur hof­fen, dass das Wet­ter mit­spielt“, sagt Heinz Sting­l­wag­ner, Ge­schäfts­füh­rer der Ci­ty-Initia­ti­ve Augs­burg. Die CIA ver­an­stal­tet im Auf­trag der Stadt die Augs­bur­ger Som­mer­näch­te, die in die­sem Jahr ih­re zwei­te Auf­la­ge er­le­ben.

Ei­nes ist trotz der we­nig er­freu­li­chen Wet­ter­pro­gno­sen aber si­cher: Es gibt kei­nen Aus­weich­ter­min. Die Som­mer­näch­te fin­den zum fest­ge­leg­ten Ter­min statt. Ge­fei­ert wird al­so auf al­le Fäl­le. Täg­lich läuft der Be­trieb in der Fest­zo­ne von 17 bis 1 Uhr. Ein Pro­gramm­punkt am Don­ners­tag könn­te aber buch­stäb­lich ins Was­ser fal­len. Für 20 Uhr ist auf dem Rat­haus­platz ein Er­öff­nungs­kon­zert mit den Augs­bur­ger Phil­har­mo­ni­kern ge­plant. Soll­te es zu die­sem Zeit­punkt reg­nen, wür­de das Kon­zert er­satz­los ge­stri­chen, sagt Sting­l­wag­ner.

We­gen der lau­fen­den Ar­bei­ten müs­sen sich An­woh­ner und Au­to­fah­rer, die in die In­nen­stadt wol­len, auf Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen ein­stel­len. Ein wich­ti­ger Punkt: Die Ma­xi­mi­li­an­stra­ße ist be­reits für den ge­sam­ten Fahr­ver­kehr ge­sperrt. Für An­lie­ger und Be­woh­ner sind die Zu­fahr­ten in die Hei­lig-Gr­ab-Gas­se, Pre­di­ger­berg, Do­mi­ni­ka­ner-/Win­ter­gas­se, Milch­berg, Apo­the­ker­gäß­chen und Kat­ha­ri­nen­gas­se bis zur Ein­mün­dung Ma­xi­mi­li­an­stra­ße mög­lich. Die­se Sper­run­gen blei­ben bis Be­en­di­gung der Ab­bau­ar­bei­ten am 3. Ju­li wirk­sam.

● Park­ver­bo­te Um ei­ne ge­si­cher­te Fest­zo­ne zu ge­währ­leis­ten, so die Stadt, ist das Par­ken in der Ma­xi­mi­li­an­stra­ße zwi­schen Mo­ritz­platz und Ul­richs­platz ab so­fort nicht mehr zu­ge­las­sen. Des Wei­te­ren sind in der Kat­ha­ri­nen­gas­se, Hall­stra­ße, Ka­pu­zi­ner­gas­se, Ar­men­haus­gas­se, Wei­te Gas­se, Do­mi­ni­ka­ner­gas­se, Win­ter­gas­se, Pre­di­ger­berg, Apo­the­ker­gäß­chen so­wie im Ca­ri­tas­weg Hal­te­ver­bo­te not­wen­dig.

● Lie­fer­ver­kehr Der Lie­fer­ver­kehr in der Ma­xi­mi­li­an­stra­ße ist vom heu­ti­gen Di­ens­tag, 27. Ju­ni, bis Mon­tag, 3. Ju­li, von 6 bis 16 Uhr ge­währ­leis­tet. Die Zu­fahrt er­folgt eben­falls von der Hei­lig-Gr­ab-Gas­se, Wei­ten Gas­se oder Hall­stra­ße.

● Bus­li­ni­en Die Bus­li­ni­en 32 und 94, die fahr­plan­mä­ßig durch die Ma­xi­mi­li­an­stra­ße fah­ren, wer­den über das Ro­te Tor um­ge­lei­tet.

Fo­to: Pe­ter Fastl

In der Ma­xi­mi­li­an­stra­ße gel­ten we­gen der Som­mer­näch­te ab so­fort Park­ver­bo­te. Die ers­ten Stän­de ste­hen be­reits.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.