Hier kön­nen Ka­me­ras sinn­voll sein

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg - VON JÖRG HEINZLE jo­eh@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Ein Ju­gend­li­cher ver­setzt ei­ner Frau ei­nen ge­ziel­ten, bru­ta­len Tritt ge­gen die Brust: Wür­de es von die­ser Sze­ne ei­ne Vi­deo ge­ben, wie vor ei­ni­ger Zeit von dem U-BahnT­re­ter in Ber­lin, wä­re die Em­pö­rung ver­mut­lich enorm. Und sie wä­re auch be­rech­tigt: Ein sol­cher Aus­bruch von Ge­walt ist nicht hin­zu­neh­men. Man fragt sich im­mer wie­der, was in den Köp­fen sol­cher Tä­ter vor­geht – und die trau­ri­ge Antwort lau­tet meist: Nicht viel.

Es ist wich­tig, dass sol­che Tä­ter nicht ein­fach oh­ne Stra­fe da­von­kom­men. Auch wenn die Atta­cke für die Stra­ßen­bahn­fah­re­rin im ak­tu­el­len Fall noch ein­mal ei­ni­ger­ma­ßen glimpf­lich aus­ge­gan­gen ist. Wenn es sich her­um­spricht, dass der Tre­ter er­mit­telt und hof­fent­lich auch emp­find­lich be­straft wor­den ist, dann wirkt das vi­el­leicht doch ab­schre­ckend. Wich­ti­ge Hin­wei­se kön­nen wo­mög­lich die Bil­der der Über­wa­chungs­ka­me­ras, die in al­len Stra­ßen­bah­nen der Stadt­wer­ke in­stal­liert sind, lie­fern.

Der Fall zeigt: Es kön­nen mit der Vi­deo­über­wa­chung nicht al­le Ta­ten ver­hin­dert wer­den. Aber: Im­mer wie­der wur­den auch schon in der Ver­gan­gen­heit Fäl­le nur dank der Bil­der aus den Stra­ßen­bah­nen ge­klärt. Ei­ne Flut von Über­wa­chungs­ka­me­ras an al­len Ecken der Stadt brau­chen wir si­cher nicht. Aber an aus­ge­wähl­ten Or­ten kön­nen sie wich­ti­ge Di­ens­te leis­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.