Som­mer­näch­te – so läuft das gro­ße Stadt­fest

Ver­an­stal­tung Egal, wie das Wetter wird, von Don­ners­tag bis Sams­tag wird in der Augs­bur­ger In­nen­stadt mit Mu­sik, Tanz und vie­len Gas­tro-An­ge­bo­ten ge­fei­ert. Was ist zu be­ach­ten?

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg - VON MICHA­EL HÖR­MANN

Die der­zeit wohl wich­tigs­te Fra­ge stellt sich schon vor den Augs­bur­ger Som­mer­näch­ten: Was macht das Wetter von Don­ners­tag bis Sams­tag? Die Pro­gno­sen sind we­nig er­freu­lich. Vor al­lem nicht für den Auf­takt am Don­ners­tag. Un­ab­hän­gig vom Re­gen, der an­ge­kün­digt ist, wird ge­fei­ert. Auf das Pro­gramm und den Ablauf des Fes­tes nimmt das Wetter kei­nen di­rek­ten Ein­fluss. Frag­lich ist le­dig­lich, ob das Er­öff­nungs­kon­zert mit den Augs­bur­ger Phil­har­mo­ni­kern um 20 Uhr am Rat­haus­platz statt­fin­den kann. Im Fall von Re­gen wird es ab­ge­sagt.

Das muss man an­sons­ten wissen, um fit für das Stadt­fest zu sein.

● Das Pro­gramm Al­le Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men der Som­mer­näch­te sind kos­ten­los. Von 17 bis 24 Uhr spielt drau­ßen die Mu­sik, Spei­sen und Ge­trän­ke wer­den bis 1 Uhr ser­viert. Wer dann noch nicht ge­nug hat, kann in den Kn­ei­pen und Clubs wei­ter­fei­ern.

● Si­cher­heit Die Augs­bur­ger Som­mer­näch­te sind ein of­fe­nes Stadt­fest oh­ne Zäu­ne und To­re. Po­li­zis­ten, Sa­ni­tä­ter, Feu­er­wehr, der städ­ti­sche Ord­nungs­dienst, ein pri­va­ter Si­cher­heits­dienst und der Au­gus­ta Club Ord­nungs­dienst (ACO) sind vor Ort. Sa­ni­tä­ter sind am Fisch­markt, im An­nahof und in der Max­stra­ße, Hö­he Hall­stra­ße. Auch die Po­li­zei hat auf Hö­he der Hall­stra­ße ei­nen fes­ten Stand­ort.

● Si­cher­heits­kon­trol­len We­gen der Grö­ße der Fest­zo­ne gibt es kein ein- Ge­län­de. Der Ein­tritt ist frei. Al­ler­dings hat der Ver­an­stal­ter ei­ni­ge Vor­ga­ben, an die sich Be­su­cher hal­ten sol­len: Gro­ße Ruck­sä­cke und Ta­schen dür­fen nicht mit­ge­nom­men wer­den. Hand­ta­schen, Turn­beu­tel und Ju­te­ta­schen sind er­laubt. Es kann sein, dass es an den Zu­gän­gen kommt.

● Nah­ver­kehr Die Tram­li­nie 1 ver­kehrt an den Som­mer­näch­ten nur zwi­schen Gög­gin­gen und Kö­nigs­platz. Zwi­schen Lech­hau­sen/Neu­er Ost­fried­hof und Kö­nigs­platz fährt der Er­satz­bus B1 über Pil­ger­haus­ge­zäun­tes zu Ein­lass­kon­trol­len stra­ße, Karl­stra­ße und Thea­ter. Die Hal­te­stel­len Rat­haus­platz und Mo­ritz­platz kön­nen nicht an­ge­fah­ren wer­den. Die Li­nie 2 fährt zwi­schen Wertach­brü­cke und Kö­nigs­platz über die Tras­se der Li­nie 4. Ein Er­satz­bus B 2 fährt zwi­schen Ober­hau­ser Bahn­hof, Frau­en­tor­stra­ße, Ho­her Weg, Karl­stra­ße, Kö­nigs­platz, Theo­dor-Heuss-Platz, Hoch­feld­und Bis­marck­stra­ße.

● Ver­hal­tens­re­geln Un­ter dem Mot­to „Acht für die Som­mer­nacht“hat die CIA Ver­haltens­emp­feh­lun­gen aus­ge­spro­chen: Fahr­rä­der dür­fen in der Fest­zo­ne nicht ab­ge­stellt wer­den, Brun­nen nicht be­stie­gen und Glas­fla­schen nicht mit­ge­bracht wer­den. Der Müll soll in die vor­ge­se­he­nen Ton­nen ent­sorgt, die öf­fent­li­chen Toi­let­ten be­nutzt und auf dem Heim­weg un­nö­ti­ger Lärm ver­mie­den wer­den.

● Ver­an­stal­tungs App Da­mit die Be­su­cher bei all den Ver­an­stal­tun­gen und un­ter­schied­li­chen Fest­zo­nen nicht den Über­blick ver­lie­ren, hat das städ­ti­sche Me­di­en- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­amt ei­ne App „Som­mer­näch­te“für das Smart­pho­ne kon­zi­piert. Dort sind al­le Kon­zer­te ge­lis­tet und ein La­ge­plan hin­ter­legt. Sie kann in den App-Sto­res her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Archivfoto: Sil­vio Wy­szen­grad

Am Don­ners­tag ist es so weit: Die Som­mer­näch­te 2017 star­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.