Der Blu­men­gar­ten wächst und ge­deiht

Woh­nen An der Bo­den­see­stra­ße ent­ste­hen se­nio­ren­ge­rech­te Ap­par­te­ments

Schwabmuenchner Allgemeine - - Königsbrunner Zeitung -

Kö­nigs­brunn Süd­lich der Min­del­hei­mer Stra­ße in Kö­nigs­brunn ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren fast ein neu­es Stadt­vier­tel ent­stan­den, das ganz für die Be­dürf­nis­se von Se­nio­ren kon­zi­piert wur­de. Mit dem Kom­plex „Blu­men­gar­ten“an der Bo­den­see­stra­ße run­det die Kö­nigs­brun­ner Ge­sell­schaft für Woh­nungs­bau und Ge­wer­be­an­sied­lung (GWG) ihr An­ge­bot ab. Was das neue Ge­bäu­de bringt, schil­der­te GWG-Chef Gün­ther Rie­bel beim He­bauf für das neue Pro­jekt.

„Das Wohn- und Be­treu­ungs­an­ge­bot für die Se­nio­ren wird durch die­se Maß­nah­me lang­fris­tig und be­darfs­ori­en­tiert er­gänzt“, sag­te Rie­bel. In dem Neu­bau ent­ste­hen 17 se­nio­ren­ge­rech­te, bar­rie­re­ar­me Woh­nun­gen mit ins­ge­samt 980 Qua­drat­me­tern Wohn­flä­che. Im Erd­ge­schoss er­öff­net die Fir­ma Ede­rer ei­ne Ta­ges­pfle­ge-Ein­rich­tung mit 370 Qua­drat­me­ter. Man freue sich, solch ei­nen kom­pe­ten­ten Part­ner ge­fun­den zu ha­ben, sag­te Rie­bel: „Die Fir­ma hat­te ei­gent­lich In­ter­es­se am Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­park.“Doch das war nicht mög­lich, aber beim „Blu­men­gar­ten“sei man sich schnell ei­nig ge­we­sen.

Da­mit er­gän­ze die neue An­la­ge das bis­he­ri­ge An­ge­bot, sag­te Rie­bel. Die Se­nio­ren der Stadt kön­nen wäh­len, ob sie im „Blu­men­gar­ten“al­lei­ne le­ben und even­tu­ell Ta­ges­pfle­ge­an­ge­bo­te nut­zen wol­len, ob sie ins be­treu­te Woh­nen im be­nach­bar­ten Lud­wigs­park ge­hen oder ob es doch ein Platz im Pfle­ge­heim der AWO sein soll. Das In­ter­es­se war so­fort groß: Die 17 Woh­nun­gen sind be­reits jetzt al­le ver­mie­tet.

Dass die­ses Ge­biet so ent­wi­ckelt wer­den konn­te, dar­an hat­te Lud­wig Fröh­lich ei­nen we­sent­li­chen An­teil. Vor sei­ner Zeit als Bür­ger­meis­ter war Fröh­lich Chef der GWG und kauf­te in die­ser Funk­ti­on die Hof­stel­le von Ru­dolf und Ro­sa Lang auf. Auf die­sem Grund ent­stan­den nicht nur die Wohn­an­la­gen für Se­nio­ren, son­dern ein gan­zes Wohn­vier­tel mit Ein­fa­mi­li­en-, Dop­pe­lund Rei­hen­häu­sern. „Man kann sich gar nicht mehr vor­stel­len, wie zäh die Ver­mark­tung des Bau­ge­bie­tes von­stat­ten ge­gan­gen ist. Heu­te wür­de man uns die Bau­plät­ze aus der Hand rei­ßen, wenn wir denn wel­che hät­ten“, sag­te Rie­bel.

Der „Blu­men­gar­ten“ist Teil des mo­men­ta­nen Aus­bau­pro­gramms der GWG, mit dem die Stadt der gro­ßen Nach­fra­ge nach be­zahl­ba­rem Wohn­raum be­geg­nen will. Die GWG in­ves­tiert zwi­schen 2015 und 2018 ei­nen Be­trag von 33,5 Mil­lio­nen Eu­ro in ins­ge­samt 153 neue Wohn­ein­hei­ten – ihr bis­her größ­tes In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men. Der Bau des Blu­men­gar­tens wer­de wohl et­wa vier Mil­lio­nen Eu­ro kos­ten. Die Fer­tig­stel­lung ist für das Früh­jahr 2018 ge­plant.

Der He­bauf ist ge­schafft, im Früh­jahr 2018 soll die Se­nio­ren­wohn­an­la­ge Blu men­gar­ten fer­tig sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.