Hö­he­res Buß­geld hilft

Schwabmuenchner Allgemeine - - Region Augsburg - VON MA­XI­MI­LI­AN CZYSZ mcz@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Es ist trau­rig, aber wahr: Ein­sicht kommt meis­tens erst, wenn es an den Geld­beu­tel geht. Das gilt auch für die Pro­ble­me mit der Ret­tungs­gas­se. Of­fen­bar reicht ein Buß­geld von 20 Eu­ro nicht aus, um al­len Au­to­fah­rern klar zu ma­chen: Sie müs­sen bei ei­nem Stau so­fort Platz schaf­fen, um Ret­tungs­kräf­ten den Weg frei zu ma­chen.

Wird näm­lich erst mit dem Ein­tref­fen der Blau­lich­ter ei­ne Ret­tungs­gas­se ge­bil­det, dann geht un­ter Um­stän­den viel Zeit ver­lo­ren. Rich­ten sich aber al­le Au­to- und Last­wa­gen­fah­rer vor­ab dar­auf ein, dann kön­nen die Ein­satz­fahr­zeu­ge auf dem schnells­ten Weg zum Un­fall ge­lan­gen. In Ös­ter­reich funk­tio­niert die Ret­tungs­gas­se üb­ri­gens bes­ser. Dort droht bei Ver­stö­ßen auch ein Buß­geld in Hö­he von 2200 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.