Muf­fins – der Fluch der Müt­ter

Mit der Ge­burt des Kin­des ge­hö­ren sie ir­gend­wie zum El­tern­da­sein. Das war so nicht aus­ge­macht

Schwabmuenchner Allgemeine - - Augsburg - VON DO­RIS WEGNER

Auf Ca­pi­to, der Kin­der­sei­te un­se­rer Zei­tung er­scheint im­mer mitt­wochs mei­ne Lieb­lings­ru­brik, in der Kin­der in ei­nem Steck­brief über sich er­zäh­len... Und da gibt es al­so auch die Zei­le: Was ich schon im­mer mal los­wer­den woll­te. Die erns­ten Kin­der schrei­ben dann: „Krieg“und „das Plas­tik im Meer“. Die lus­ti­gen Kin­der schrei­ben „Haus­auf­ga­ben“oder noch bes­ser: „mei­ne Schwes­ter“.

Bei mir wür­de da ste­hen: Muf­fins. Nichts möch­te ich so sehr los­wer­den wie Muf­fins. In jed­we­der Form. So­wohl die­je­ni­gen, die ich sel­ber ba­cken darf. Als auch die, die nach ei­nem Ge­burts­tags­fest der Klas­se mei­nes Soh­nes in der Brot­zeit­box an­ge­bis­sen zu­rück­kom­men.

Es ist näm­lich so: Muf­fins schme­cken gar nicht! Ir­gend­wann ka­men sie als Mo­de für Kin­der­ge­burts­ta­ge aus den USA her­über­ge­schwappt und sind fa­ta­ler­wei­se ir­gend­wie ge­blie­ben – wahr­schein­lich, weil sie so nett klein und ge­recht ver­teil­bar sind: „Nein, mein Scho­ko­mäul­chen, du hat­test schon ei­nen, das se­he ich ge­nau!“Das ist aber dann auch schon die ein­zi­ge Exis­tenz­be­rech­ti­gung die­ses Back­werks, das mit der Ge­burt ei­nes Kin­des ir­gend­wie au­to­ma­tisch zum El­tern­da­sein zu ge­hö­ren scheint. So war das nicht aus­ge­macht! Aber spä­tes­tens ab dem ers­ten Ki­taSom­mer­fest ist es nicht mehr zu än­dern.

Stimmt, ich bin kei­ne Su­per-Cup­ca­kesMum, die mit But­ter­cremes, De­ko-Kü­gel­chen und Scho­ko­guss die herr­lichs­ten Krea­tio­nen à la Back­kö­ni­gin Peg­gy Por­schen aus dem Ofen zau­bert. Aber wel­che Ma­ma ist das schon?

Nach den vie­len über Jah­re hin­weg ge­nom­me­nen Ge­schmacks­pro­ben aus den Muf­fin-Res­ten mei­nes Soh­nes die we­nigs­ten: Auf der ne­ga- ti­ven Hit­lis­te ganz oben: die kleb­ri­ge Ba­na­nen-Scho­ko­la­den-Va­ri­an­te, über­trof­fen von der zu­cker­sü­ßen Käpt’n-Shar­ky-Back­mi­schung mit Va­nil­le-Ge­schmack und De­kor-Ka­no­nen­ku­geln (gibt es auch als Mäd­chen-Lil­li­fee-Va­ri­an­te mit ro­sa­ro­ten Zu­cker­her­zen). Und auch die­se Sor­te, sa­gen wir mal, ist sehr in­ter­es­sant: Die stein­har­te Voll­kornDin­kel-Va­ri­an­te mit Ama­ranth tritt zum Glück aber nur sehr sel­ten auf. Wann über­haupt ist die­ser Fluch der BackGroß­of­fen­si­ven über die Müt­ter ge­kom­men? So­wohl bei Schul- als auch bei Sport­fes­ten ist das von den Müt­tern er­ba­cke­ne Ku­chen­buf­fet längst wich­ti­ger De­vi­sen­brin­ger für Son­der­aus­ga­ben.

Noch ar­beits­in­ten­si­ver al­ler­dings der Kin­der­ge­burts­tag, der längst nicht mehr nur zu Hau­se ge­büh­rend mit Fa­mi­lie und bes­ten Freun­den ge­fei­ert wird. In der Schu­le geht’s wei­ter – mit Muf­fins! So steht man al­so nach ei­nem Ar­beits­tag mit bit­ter­sü­ßem Ge­sicht in der Kü­che und bäckt Muf­fins in meh­re­ren Durch­gän­gen. Schließ­lich hat die klas­si­sche Back­form 12 Ver­tie­fun­gen, die Klas­se aber 23 Kin­der und die Leh­re­rin­nen und die Rek­to­rin und der Haus­meis­ter ... ist dann auch schon egal! Mein Kind ver­teilt sehr ger­ne ... Und ei­gent­lich wä­ren da auch noch die Mit­tags­be­treu­ung und der Sport­ver­ein. Da könn­te man doch auch noch... Und wenn mein Sohn ir­gend­wann ein­mal in der In­nen­stadt zur Schu­le geht, die VGAStra­ßen­bahn­fah­rer wür­den sich doch auch freu­en...

Wann sprin­gen die Augs­bur­ger Bä­cke­rei­en end­lich ver­zwei­fel­ten Muf­fins­müt­tern bei und bie­ten Ge­burts­tags­und Schul­fest-Spe­cials an. 50 Muf­fins kau­fen, fünf ge­spart. Am bes­ten in den Sor­ten Scho­ko­la­de, Kir­sche, Ap­fel. Bloß nicht Ba­na­ne. Ich wä­re die ers­te Kun­din. Un­se­re Ko­lum­ne fin­den Sie je­den Don­ners­tag an die­ser Stel­le Ih­res Lo­kal­teils. Nächs­te Wo­che: „Rad­ler­le­ben“mit An­sich­ten und Ge­schich­ten aus dem Le­ben ei­nes Rad­fah­rers.

Do­ris Wegner, 47, lebt in Augs­burg und hat ei­nen Sohn im Al­ter von neun Jah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.