Beim Markt gab es so­gar den Mai­baum zu ho­len

Fest In Müns­ter gab es Stroh­hü­te ge­gen die Son­ne und viel Ge­le­gen­heit für gu­te Lau­ne

Schwabmuenchner Allgemeine - - Stauden - (wkl)

Müns­ter/Mick­hau­sen Mit dem Wet­ter ist es beim tra­di­tio­nel­len Müns­te­rer Markt all­jähr­lich so ei­ne Sa­che: Nach ta­ge­lan­gem Hoch­som­mer-Bil­der­buch­wet­ter hat­te sich der Him­mel am Mor­gen des Fest­sonn­tags ein­ge­trübt und das Fest­ko­mi­tee der Müns­te­rer Feu­er­wehr mit ge­witt­ri­gen Re­gen­güs­sen über­rascht. In Win­des­ei­le wur­de ob die­ser Wet­te­run­bil­len auf dem Platz vor dem Feu­er­wehr­haus ein schüt­zen­des Fest­zelt er­rich­tet. Doch pünkt­lich zum Start des Markt­fes­tes am spä­ten Vor­mit­tag er­wies sich die­se Vor­sichts­maß­nah­me als über­flüs­sig: Die Son­ne ver­schaff­te sich Platz, Jahr­markt und Markt­fest gin­gen bei an­ge­neh- men som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren tro­cken über die Büh­ne. Be­reits zum Mit­tags­tisch war der Bier­gar­ten voll be­setzt, die vie­len flei­ßi­gen Hel­fer in Kü­che und Schän­ke hat­ten al­le Hän­de voll zu tun.

Vor­sit­zen­der Diet­mar Müller und Kom­man­dant Andre­as Reith­mei­er von der gast­ge­ben­den Feu­er­wehr wa­ren für den An­sturm der Gäs­te gut ge­rüs­tet. Fürs nach­mit­täg­li­che Des­sert hat­ten die Frau­en des Dor­fes wie­der je­de Men­ge fei­ne Ku­chen ge­ba­cken. Die klei­ne Bu­den­stra­ße ent­lang der Mark­stra­ße war­te­te mit Sü­ßig­kei­ten, me­di­ter­ra­nen Spe­zia­li­tä­ten, mit Los­bu­den und Spiel­wa­ren auf. Dicht um­la­gert war der Stand des Hut­händ­lers, der ein brei­tes Sor­ti­ment an (Stroh-)Hü­ten und Müt­zen da­bei hat­te. Tho­mas Kerler aus Lan­ger­rin­gen war mit sei­nem Ka­mel Po­lar und mit Po­ny Lu­kas die At­trak­ti­on für die Kin­der. Zwi­schen den schau­keln­den Ka­mel­hö­ckern ge­nos­sen die jun­gen Pas­sa­gie­re in luf­ti­ger Hö­he ei­nen erst­klas­si­gen Über­blick über das Markt­ge­sche­hen.

Für die Fest­mu­sik im Bier­gar­ten sorg­ten den gan­zen Nach­mit­tag über die Bu­ben und Mäd­chen der Ju­gend­ka­pel­le Stau­den un­ter der Lei­tung ih­res Di­ri­gen­ten Har­ry Schus­ter.

Mit Span­nung wur­de von den Markt­fest­be­su­chern die Verlosung des Müns­te­rer Mai­baums er­war­tet, der – be­vor er zu Schnitt- oder Brenn­holz ver­ar­bei­tet wird – noch bis zum Spät­som­mer stolz über dem Schmut­ter­tal steht. Hart­nä­ckig und mit ver­käu­fe­ri­schem Ge­schick hat­te Kom­man­dant Andre­as Reith­mei­er zahl­rei­che Lo­se „an den Mann“ge­bracht. Die klei­ne Glücks­fee Evi Spo­rer as­sis­tier­te Vor­sit­zen­dem Diet­mar Müller und zog das Los von Ul­ri­ke Reith­mei­er aus Riel­ho­fen aus der gro­ßen Lostrom­mel. Im Ge­win­nen des Mai­baums hat sie be­reits Übung: Schon vor zwei Jah­ren war ihr das Los­glück hold ge­we­sen.

Fo­to: Wal­ter Kle­ber

Ha­ben mit ih­rem Markt­fest den Ge schmack der Be­su­cher ge­trof­fen: Diet mar Müller, Micha­el Mil­ler und Andre­as Reith­mei­er (von links) von der Feu­er wehr Müns­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.