Der Sta­del ruft

Der Kon­radsho­fe­ner Mu­sik­ver­ein fei­ert mit ei­ner Vil­la­ge Par­ty und viel Blas­mu­sik be­reits zum 36. Mal sein Tra­di­ti­ons­fest

Schwabmuenchner Allgemeine - - Stauden - VON WAL­TER KLE­BER www.mv k.de

Ein ab­so­lu­tes „Muss“und ein Ga­rant für drei zünf­ti­ge, stim­mungs­vol­le Fest­ta­ge ist in den Stau­den all­jähr­lich das Kon­radsho­fe­ner Sta­del­fest am ers­ten Ju­li-Wo­che­n­en­de. Par­ty­gän­ger und die Freun­de zünf­ti­ger Blas­mu­sik kom­men auch heu­er glei­cher­ma­ßen auf ih­re Kos­ten.

Vom 30. Ju­ni bis 2. Ju­li ist es wie­der so­weit: Dann öff­net der rus­ti­ka­le Fich­tel-Sta­del am süd­li­chen Orts­ein­gang sei­ne To­re. Ein Ab­ste­cher zum Sta­del­fest zählt in den Stau­den zu den Pflicht­ter­mi­nen im som­mer­li­chen Fest­ka­len­der. Drei Ta­ge lang steht der klei­ne Stau­den­ort er­neut ganz im Zei­chen von Par­ty­po­wer, Fest­be­trieb und Blas­mu­sik. Die Kon­radsho­fe­ner Mu­si­ker mit ih­rem Füh­rungs­duo Me­la­nie St­ein und Man­fred Baur an der Spit­ze ha­ben für die 36. Auf­la­ge der Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung wie­der ein bun­tes Pro­gramm auf die Bei­ne ge­stellt, bei dem im Hand­um­dre­hen Stim­mung und gu­te Lau­ne auf­kom­men. Rich­tig zur Sa­che geht es tra­di­tio­nell schon am ers­ten Abend des lan­gen Fest­wo­chen­en­des: Am Frei­tag, 30. Ju­ni wird im Fest­sta­del die Blas­mu­sik-Re­vo­lu­ti­on aus­ge­ru­fen. Mit ih­rem mit­rei­ßen­den Büh­nen­pro­gramm „hum­pa­bum­pa re­vo­lu­ti­on“ist zum Sta­del­fest-Auf­takt ab 19.30 Uhr die Mu­sik­ka­pel­le Oberneufnach un­ter der Lei­tung von Front­mann und „Ober­re­vo­luz­zer“Franz Hu­ber zu Gast. Die Mu­si­kan­ten aus dem Nach­bar­land­kreis Un­ter­all­gäu ha­ben je­de Men­ge Über­ra­schun­gen und pfif­fi­ge Ein­la­gen mit im Ge­päck. Selbst­re­dend, dass bei die­ser „Nacht der Tracht“Dirndl und Le­der­ho­se ab­so­lut Pflicht sind.

Exo­ti­sche Cock­tails zum Ge­nie­ßen

Noch ein paar De­zi­bel ro­cki­ger geht es am Sams­tag, 1. Ju­li, im Fest­sta­del zu. Um 21 Uhr star­tet die Rock-Par­ty mit der Wal­kerts­ho­fe­ner Li­ve-Band „Vil­la­ge“. Die ein­ge­spiel­ten Par­ty­pro­fis der Kon­radsho­fe­ner Mu­si­ker sor­gen mit pfif­fi­gen Ide­en in der Bar-Lounch da­für, dass es ih­ren Gäs­ten an nichts fehlt. Zum Chil­len gibt es ne­ben der be­lieb­ten Mond­schein­bar wie im ver­gan­ge­nen Jahr ei­ne exo­ti­sche Cock­tailBar.

Der Fest­sonn­tag, 2. Ju­li, be­ginnt um 10 Uhr mit dem tra­di­tio­nel­len Sta­del-Got­tes­dienst. Das an­schlie­ßen­de Früh­schop­pen­kon­zert be­strei­tet die Mu­sik­ka­pel­le aus Lan­gen­neuf­nach. Zum Mit­tags­tisch bie­tet die Fest­kü­che herz­haf­te Sch­man­kerln vom Grill. Im An­ge­bot beim Fa­mi­li­en­nach­mit­tag (ab 13 Uhr) ist ei­ne ge­wohnt reich­hal­ti­ge Aus­wahl am Ku­chen­bü­fett. Zur Un­ter­hal­tung der Gäs­te spielt ab 14.30 Uhr die Ju­gend­ka­pel­le Wal­kerts­ho­fen un­ter der Lei­tung von Ro­land Dworschak. Für das nach­mit­täg­li­che Kin­der­pro­gramm ist das Ju­gend­rot­kreuz aus Lan­gen­neuf­nach zu­stän­dig. Auf die jüngs­ten Fest­be­su­cher war­ten vie­le Ak­tio­nen zum Mit­ma­chen.

Die His­to­rie wird nicht ver­ges­sen

Ei­ne wei­te­re At­trak­ti­on am Nach­mit­tag sind Rund­fahr­ten mit ei­nem his­to­ri­schen Lan­zBull­dog aus dem Fuhr­park von Ro­bert Fitz, dem Tu­bis­ten der Kon­radsho­fe­ner Mu­sik­ka­pel­le. Zünf­ti­ge Blas­mu­sik wird dann noch ein­mal zum Fest­aus­klang ab 19 Uhr ser­viert. Die Arets­rie­der Mu­si­kan­ten un­ter der Lei­tung von Tho­mas Schnei­der sor­gen zum gro­ßen Fi­na­le für ei­ne pfun­di­ge Sta­del­stim­mung.

I

Wei­te­re In­fos im In­ter­net

Rockt am Sams­tag, 1. Ju­li, den Kon­radsho­fe­ner Sta­del: die Stau­den Band „Vil­la­ge“. Die par­ty­er­prob­ten Li­ve Mu­si­ker sor­gen ga­ran­tiert für aus­ge­las­se­ne Stim­mung.

Auf drei tol­le Fest­ta­ge un­ter der Re­gie des Mu­sik­ver­eins freu­en sich (von links): Chris­ti­an Bra­vi, St­ef­fi Schieß­ler so­wie die Vor­sit­zen­den Man­fred Baur und Me­la­nie St­ein.

Fo­tos: Wal­ter Kle­ber

Die Ober­neuf­nach­er Mu­si­kan­ten prä­sen­tie­ren am Frei­tag, 30. Ju­ni, beim Kon­radsho­fe­ner Sta­del­fest ih­re „hum­pa­bum­pa re­vo­lu­ti­on“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.