Wuss­test du, …

Schwabmuenchner Allgemeine - - Bayern | Capito -

… dass Kin­der nicht im­mer bei ih­ren rich­ti­gen El­tern le­ben? Manch­mal kämp­fen die­se mit so gro­ßen Pro­ble­men, dass es bes­ser ist, dass die Kin­der in an de­ren Fa­mi­li­en le­ben. Manch mal ge­ben die rich­ti­gen El­tern die Kin­der für im­mer weg. Es kann aber auch sein, dass die rich­ti­gen El­tern ge­stor­ben sind. In so ei­nem Fall nimmt ei­ne an­de­re Fa­mi­lie das Kind manch­mal als ei­ge­nes an. Man sagt da­zu Adop ti­on. Oder: Die neu­en El­tern ad­op­tie­ren es. Das Kind be­kommt in der Re­gel dann auch den Nach­na­men der neu­en Fa­mi­lie. Die neu­en El­tern sind dann ver pflich­tet, sich um das Kind zu küm­mern und da­für zu sor­gen, dass es ihm gut geht. Es gibt vie­le Paa­re, die in Deutsch­land ein Kind ad­op­tie­ren möch­ten. Ein Grund ist: Sie kön­nen selbst kei­ne Kin­der be­kom­men. Meist müs­sen sie lan­ge auf ein Adop tiv­kind war­ten. Man­che Paa­re ad­op­tie­ren auch ein Kind im Aus­land. Es gibt auch ei­ni­ge be rühm­te Men­schen, die Kin­der ad­op­tiert ha­ben. Zum Bei­spiel die Sän­ge­rin Ma­don­na und die Schau­spie­le­rin An­ge­li­na Jo­lie. Auch der ehe­ma­li­ge Bun­des kanz­ler Ger­hard Schröder hat vor ei­ni­gen Jah­ren zu­sam­men mit sei­ner Ehe­frau zwei Kin­der adop tiert. (dpa, lea)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.