Rit­ter, El­fen und Opern auf dem Markt­platz

Ver­an­stal­tun­gen In der Re­gi­on gibt es vie­le Al­ter­na­ti­ven zu den Augs­bur­ger Som­mer­näch­ten

Schwabmuenchner Allgemeine - - Region Augsburg -

Re­gi­on Ei­ne Zei­t­rei­se in die Ver­gan­gen­heit un­ter­nimmt der Markt Pött­mes im Nor­den des Wit­tels­ba­cher Lan­des an die­sem Wo­che­n­en­de. Vom heu­ti­gen Frei­tag bis Sonn­tag, 2. Ju­li, zieht dort am Markt­platz das Mit­tel­al­ter ein. Los geht’s heu­te um 18 Uhr. Dann ge­ben Jagd­hör­ner das Start­si­gnal für das Fest und die Wa­chen be­zie­hen ih­re Pos­ten. Hö­he­punkt ist der gro­ße His­to­ri­sche Fe­st­um­zug am Sonn­tag um 14 Uhr.

Rit­ter schla­gen ih­re La­ger auf, Gauk­ler und Mu­si­ker zie­hen übers Fest­ge­län­de, Hand­wer­ker las­sen sich über die Schul­ter schau­en. Auf den Büh­nen tre­ten Mu­sik­grup­pen wie Au­reo So­nus und Oh­ren­freut auf. Am Sams­tag ge­ben Au­di­te Gen­tes Au­reo So­nus und Ah­ju­ra Mey ein ei­ge­nes Kon­zert im Schloss­hof der Fa­mi­lie von Gump­pen­berg (Kar­ten im Rat­haus, Te­le­fon 08253/6827, oder per E-Mail an: an­ge­la55may­er@t-online.de). Am Spieß dre­hen sich Schwei­ne- und Och­sen­bra­ten und ge­trun­ken wer­den un­ter an­de­rem Met und Bier. Viel­fäl­tig ist auch das Pro­gramm für Kin­der, die bei vie­len Hand­wer­kern selbst ak­tiv wer­den dür­fen oder sich als Rit­ter im Axt­wer­fen be­tä­ti­gen kön­nen. Wenn es dun­kel wird, lo­cken Feu­er­shows und die von Trom­mel­schlä­gen be­glei­te­ten Fa­ckel­um­zü­ge der Nacht­wa­chen. Mit da­bei ist auch un­se­re Zei­tung mit ei­nem Stand: Dort kann sich je­der ge­gen ei­ne Spen­de für die Kar­tei der Not, Le­s­er­hilfs­werk un­se­rer Zei­tung, ei­nen Schlüs­sel­an­hän­ger mit Brand­ma­le­rei in­di­vi­du­ell ge­stal­ten.

Das Mit­tel­al­ter­li­che Markt­fest wird seit 2002 al­le drei Jah­re in Pött­mes ge­fei­ert, or­ga­ni­siert vom Part­ner­schafts­ko­mi­tee und den Orts­ver­ei­nen mit rund 500 Mit­wir­ken­den. Ge­fei­ert wird am Frei­tag von 18 Uhr bis Mit­ter­nacht, am Sams­tag von 14 bis 24 Uhr und am Sonn­tag von 10 bis 20 Uhr.

Der „Pflas­ter­zoll“(Ein­tritt) be­trägt für al­le drei Ta­ge sechs „Gold­rand­ta­ler“(sechs Eu­ro), wer ge­wan­det kommt, zahlt vier „Gold­rand­ta­ler“. „Zög­lin­ge“(Kin­der) bis zu ei­ner Grö­ße von 1,20 Me­ter ha­ben frei­en Ein­tritt, für grö­ße­re Kin­der sind drei „Gold­rand­ta­ler“fäl­lig. Ein Ta­ges­ti­cket gibt es nur für den Sonn­tag: Es kos­tet drei Gold­rand­ta­ler (drei Eu­ro).

● Fest der Na­tur­geis­ter Die El­fen, Fe­en und Zwer­ge zie­hen um: Statt

(vj, bac)

im Bo­ta­ni­schen Gar­ten in Augs­burg fei­ern sie das Fest der Na­tur­geis­ter am Sams­tag, 1. Ju­li, und Sonn­tag, 2. Ju­li, auf Schloss Pichl bei Aind­ling (Land­kreis Aichach­Fried­berg). In Augs­burg hat­ten Mein­rad Fro­schin und Uschi Esch­bach vie­le Jah­re mit ih­ren Na­tur­geis­tern in fan­ta­sie­vol­len Ko­s­tü­men und Kör­per­be­ma­lun­gen die Be­su­cher des Bo­ta­ni­schen Gar­tens in Augs­burg ver­zau­bert. Zu­letzt ka­men 11000 Be­su­cher. Auf Schloss Pichl wird das Fest nun un­ter der Fe­der­füh­rung von Uschi Esch­bach am Sams­tag und Sonn­tag je­weils ab 10 Uhr ge­fei­ert. Auf­tre­ten wer­den zwei Tanz­grup­pen und Geiger. Am Sams­tag gibt es au­ßer­dem sphä­ri­sche Klän­ge, am Sonn­tag Tromm­ler und Did­ge­ri­doo. Mär­chen­er­zäh­le­rin „Ai­sha“und ei­ne Scha­ma­nin sind eben­falls mit da­bei.

Das Fest der Na­tur­geis­ter soll kei­nes­falls ei­ne Kon­kur­renz zum El­fen­fes­ti­val auf Schloss Blu­men­thal bei Aichach sein, be­tont Ge­org Brandl, Ei­gen­tü­mer von Schloss Pichl. Man se­he sich mehr als „klei­nen Bru­der“. In Pichl kos­tet der Ein­tritt vier Eu­ro, Kin­der ha­ben frei­en Ein­tritt.

(AN, bac)

● Fest am Bis­marck­turm Der viel­leicht schöns­te Blick auf Augs­burg lockt auf den Bis­marck­turm bei Steppach. Am Sams­tag und Sonn­tag fei­ert hier wie­der das Ro­te Kreuz sein Fest. Los geht es mit Zelt­be­trieb am Sams­tag um 15 Uhr. Am Sonn­tag fin­det um 11 Uhr ein Got­tes­dienst statt. Das Be­stei­gen des Bis­marck­turms ist eben­falls mög­lich. Er wird in den Abend­stun­den be­leuch­tet sein. Für Be­su­cher, die nicht gut zu Fuß sind, steht fast ganz oben am Berg ein kos­ten­lo­ser Park­platz zur Ver­fü­gung. Al­le an­de­ren par­ken am bes­ten in Steppach. ● Töp­fer­markt Ober­schö­nen­feld Für den be­lieb­ten Töp­fer­markt mit Kunst­hand­werk, Mu­sik und Sch­man­kerln rund um das Klos­ter Ober­schö­nen­feld (Land­kreis Augs­burg) müs­sen die Be­su­cher am Sams­tag und Sonn­tag, 1./2. Ju­li, erst­mals ih­ren Geld­beu­tel zü­cken, um rein­zu­kom­men. Denn der Ver­an­stal­ter muss ein neu­es Si­cher­heits­kon­zept um­set­zen und wird des­halb ei­nen Teil der Kos­ten­um­le­gen. Der Ein­tritt für Er­wach­se­ne kos­tet drei Eu­ro, Kin­der sind frei. Der Mu­se­um­s­ein­tritt ist frei. Ge­öff­net ist der Markt je­weils von 11 bis 18 Uhr.

● Ra­de­gun­dis­fest Wald­berg Ein star­ker Volks­glau­be und ein Volks­fest prä­gen das Fest zu Eh­ren der hei­li­gen Ra­de­gun­dis. Der Orts­teil von Bo­bin­gen ver­ehrt sie auf­grund ei­ner Über­lie­fe­rung, die bis aufs 13. Jahr­hun­dert zu­rück­geht. Das Fest­pro­gramm be­ginnt heu­te mit ei­nem Ki­no­abend, Fest­zelt­be­trieb ist auch am Sams­tag. Am Sonn­tag folgt dem Hoch­amt um 9 Uhr die Ra­de­gun­dis­pro­zes­si­on. Da­nach ist wie­der Fest­be­trieb mit Ba­de­en­ten­ren­nen um 15 Uhr.

● Freund­schafts­fest Fried­berg Die Stadt sperrt die Ste­fan­stra­ße in Fried­berg-Süd, da­mit Chris­ten und Mus­li­me am Sams­tag ab 15 Uhr ihr Freund­schafts­fest fei­ern kön­nen. Ne­ben Mu­sik und Es­sen gibt es den tür­ki­schen Na­tio­nal­sport Öl­rin­gen. ● Me­rin­ger Opern­ga­la Der Me­rin­ger Markt­platz wird zur Opern­a­re­na, wenn die Kol­ping­ka­pel­le ihr gro­ßes Open Air ver­an­stal­tet – un­ter an­de­rem mit Aus­zü­gen aus Ver­dis „La Tra­viata“. Für die Ge­s­angs­par­ti­en hat die Kol­ping­ka­pel­le mit der ge­bür­ti­gen Nie­der­ös­ter­rei­che­rin Re­gi­na Riel und dem Slo­we­nen Mat­ja Sto­pi­nek er­fah­re­ne Opern­so­lis­ten ge­win­nen kön­nen. Am Frei­tag und Sams­tag be­ginnt das Kon­zert je­weils ab 20.30 Uhr.

● Fe­st­um­zug Kö­nigs­brunn Da­mit bli­cken am Sonn­tag 2000 Teil­neh­mer mit vie­len Wa­gen auf 50 Jah­re Stadt­ge­schich­te zu­rück. Ab 13.30 Uhr geht es vom Rat­haus nach Nor­den und Sü­den durch das Zen­trum. End­sta­ti­on ist der Fest­platz, wo am Sonn­tag die Kö­nigs­brun­ner Gautsch aus­klingt.

● Augs­bur­ger Som­mer­näch­te Ak­tu­el­le Be­rich­te vom größ­ten Frei­luftEvent in der Re­gi­on Augs­burg an die­sem Wo­che­n­en­de le­sen Sie auf

»Sei­ten 33 und 36

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.