Ric­ci­ar­do ak­zep­tiert Ver­stap­pen Ent­schul­di­gung

Schwabmuenchner Allgemeine - - Sport -

Da­ni­el Ric­ci­ar­do will nach ei­ner Aus­spra­che den Zwist mit Re­dBull-Team­kol­le­ge Max Ver­stap­pen hin­ter sich las­sen. „Max hat sich nach dem Ren­nen bei mir ent­schul­digt, und wir ha­ben ab­seits der Me­di­en und al­ler an­de­ren mit­ein­an­der ge­re­det“, twit­ter­te der Aus­tra­li­er am Mon­tag. Beim elf­ten Sai­son­ren­nen in Un­garn war ihm Ver­stap­pen am Sonn­tag nach ei­nem Fahr­feh­ler kurz nach dem Start so hef­tig ins Au­to ge­kracht, dass Ric­ci­ar­do auf­ge­ben muss­te. Da­nach hat­te er den Nie­der­län­der im Bo­xen­funk als „schlech­ten Ver­lie­rer“und „Ama­teur“be­schimpft. Ver­stap­pen hat­te als Schul­di­ger des Un­falls ei­ne Zehn-Se­kun­den-Zeit­stra­fe er­hal­ten und wur­de am En­de Fünf­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.