Nichts als Trick­se­rei­en

Schwabmuenchner Allgemeine - - Schwabmünchen - VON JO­HANN STOLL re­dak­ti­on@schwab­mu­ench­ner all­ge­mei­ne.de

Was um Him­mels Wil­len ist da nur los? Die deut­schen Au­to­bau­er sol­len prak­tisch al­les ab­ge­spro­chen ha­ben. War bis­her nur die ma­ni­pu­lier­te Ab­gas­rei­ni­gung durch­ge­si­ckert, stellt sich nun her­aus: Die Ab­spra­chen ge­hen viel wei­ter. War­um zum Bei­spiel ha­ben fast al­le Au­tos vier Rei­fen und zwei Au­ßen­spie­gel? War­um ha­ben sie das Lenk­rad nicht in der Mit­te und war­um ha­ben Au­tos manch­mal so­gar ein Dach? Das kann kein Zu­fall sein. Da muss doch ein Kar­tell da­hin­ter­ste­cken.

Trick­se­rei­en oh­ne En­de: War­um müs­sen Au­to­tü­ren fast im­mer nach au­ßen auf­ge­hen? Gut, an man­chen Fahr­zeu­gen gibt es auch Schie­be­tü­ren. Aber dass sich die­se Tech­nik nicht groß durch­set­zen konn­te, zeigt ja, wie groß das Kar­tell der Au­to­bos­se ist.

Oder neh­men Sie die Ka­ros­se­rie­for­men der Au­tos. Die schau­en doch al­le gleich aus. Das ist ab­ge­spro­chen, ganz klar. Die Politik wird an­ge­sichts die­ser drü­cken­den Be­weis­last nicht dar­um her­um­kom­men und sämt­li­che Zu­las­sun­gen für al­le Au­tos wi­der­ru­fen müs­sen. Der Por­sche Cay­enne kann nur der An­fang ge­we­sen sein, lie­ber Herr Do­brindt. Aber jetzt fah­ren wir erst mal al­le mit un­se­ren ab­ga­s­op­ti­mier­ten Au­tos in den Ur­laub. Kom­men Sie gut hin und wie­der zu­rück und be­hal­ten Sie Ih­ren Hu­mor!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.