Zur Per­son

Schwabmuenchner Allgemeine - - Königsbrunner Zeitung - Ernst Sper­ber Aus­bil­dung und Beruf Frei­zeit

● wur­de 1960 in der ober­pfäl­zi­schen Stadt Sulz­bach Ro sen­berg ge­bo­ren. Er ist ver­hei­ra­tet mit De­ka­nin Dr. Do­ris Sper­ber Hart mann. Das Paar hat drei er­wach­se­ne Töch­ter. Sper­bers Aus­ein­an­der­set zung mit Tod, Au­fer­ste­hung und ewi­ges Le­ben be­gann be­reits als sechs­jäh­ri ger Bub, nach­dem ei­ne sei­ner Schwes tern töd­lich ver­un­glückt war. Es folg­ten Zei­ten im Winds­ba­cher Kna ben­chor und als Ju­gend­lei­ter in der evan­ge­li­schen Ju­gend, als Mit­glied in der De­ka­nats­ju­gend­kam­mer und im Vor­stand des Kreis­ju­gend­rin­ges.

● Nach sei­ner Schul­aus­bil­dung stu­dier­te Sper­ber von 1982 bis 1984 Evan­ge­li­sche Re­li gi­ons­päd­ago­gik und von 1984 bis 1992 Theo­lo­gie. Es folg­te ei­ne Vi­ka­ri ats­zeit in Nürn­berg und von 1999 bis Ju­li 2017 war Sper­ber Pfar­rer in der Andre­as­kir­che in Neu Ulm. Zu­dem be­klei­de­te er wäh­rend sei­ner be­ruf­li chen Lauf­bahn ver­schie­de­ne Funk tio­nen, oft­mals in lei­ten­der Po­si­ti­on, in­ner­halb der evan­ge­lisch lu­the­ri schen Kir­che. Sei­ne Schwer­punk­te la gen in der Er­wach­se­nen­bil­dung so wie der Ju­gend und Män­ner­ar­beit.

● Als Hob­bies gibt der neue Kö­nigs­brun­ner Pfar­rer Berg­wan dern, Gärt­nern, Im­kern, Fuß­ball und Kla­vier­spie­len an. (ma­ker)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.