Un­fäl­le mit Pe­del­ecs im Jahr

Schwabmuenchner Allgemeine - - Panorama - 3839 Men­schen

Seit Jah­ren wer­den im­mer mehr Elek tro­fahr­rä­der, so­ge­nann­te Pe­del­ecs, ver­kauft – 560 000 Stück wa­ren es laut Zwei­ra­d­in­dus­trie­ver­band im ver­gan­ge­nen Jahr. Da­mit steigt auch die Zahl der Un­fäl­le, vor al­lem Men schen ab 65 Jah­ren sind be­trof­fen. ● Deutsch­land­weit wur­den 2016

bei Un­fäl­len mit Pe­del­ecs ver­letzt, 62 star­ben. Kei­ner von ih­nen war jün­ger als 45 Jah­re.

Mit wel­chen ge­sund­heit­li­chen Ein­schrän­kun­gen soll­te man über­den­ken, ob man noch ge­eig­net ist, E-Bi­ke zu fah­ren?

Hein­le: Wer mit Schwin­del oder Gleich­ge­wichts­stö­run­gen zu kämp­fen hat, soll­te ge­ne­rell nicht mehr Fahr­rad oder E-Bi­ke fah­ren. Ge­ra­de

in Kur­ven oder in tie­fe­ren Kies­s­tel­len kann es schnell pas­sie­ren, dass das Rad nicht mehr in den Griff zu be­kom­men ist. Wenn die Seh- und Hör­stär­ke ab­nimmt und man sich auf ei­nem Fahr­rad oder Pe­del­ec nicht mehr si­cher fühlt oder sich nicht mehr gut auf den Ver­kehr kon-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.